Mecklenburg-Vorpommern: Irre Szene! Jugendlicher bedroht Kinder und stellt eine absurde Forderung

In Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) haben zwei Kinder in einer Straßenbahn Grässliches erlebt.
In Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) haben zwei Kinder in einer Straßenbahn Grässliches erlebt.
Foto: imago/F. Berger

Rostock. Dieser Vorfall aus Mecklenburg-Vorpommern macht einfach nur sprachlos.

Ein Jugendlicher soll in einer Straßenbahn in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) zwei Kinder mit einem Messer bedroht und eine absurde Forderung an sie gestellt haben.

Mecklenburg-Vorpommern: Täter zieht Taschenmesser

Am Montagnachmittag sind ein 13-jähriges Mädchen und ein elfjähriger Junge mit der Straßenbahn durch Rostock gefahren.

+++ Ostsee: Frau spaziert am Strand und sorgt mit einem Foto für Verwunderung – „Ist ziemlich gruselig“ +++

Laut Polizei hat der mutmaßlich jugendliche Täter plötzlich ein Taschenmesser aus seiner Jacke geholt.

Er hielt die Klinge vor das Gesicht des Mädchens und forderte die Kinder dazu auf, ihren Mund-Nasen-Schutz abzunehmen. Seine Drohung unterstrich er, indem er einen Finger vor seinem Hals langzog.

+++ Sylt: Frau wendet sich mit knallharter Ansage an alle „Moralapostel und Besserwisser“ +++

Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern steigen aus

„Die beiden Kinder nahmen daraufhin die Masken ab. Als sie diese wieder aufsetzen wollten, wiederholte der mutmaßliche Täter seine Forderung“, schildert ein Polizeisprecher den Vorfall.

--------------

Mehr News aus Mecklenburg-Vorpommern:

Usedom: Brisante Funde an den Ostsee-Stränden, mach bloß nicht diesen Fehler! „Entzündet sich“

Usedom: Unfassbar! Polizisten werden zu Unfall gerufen, vor Ort sind sie sprachlos –„Schwalbenkönig"

Ostsee: Klare Ansage! Schon wegen DIESER Kleinigkeit musst du in Mecklenburg-Vorpommern in Quarantäne

--------------

Daraufhin seien die beiden Kinder aus der Straßenbahn ausgestiegen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen für den Vorfall.

+++ Ostsee: Dieses Mega-Projekt soll jetzt hier entstehen – es wird viele Besucher freuen +++

Wer die Szene beobachtet hat und einen Hinweis zum Täter geben kann, soll sich unter der Nummer 0381 4916 1616 beim Kriminaldauerdienst Rostock melden. (lh)

+++ Ostfriesland: Teurer Bau-Flop! Menschen können DESWEGEN die neu gebaute Brücke nicht nutzen – „Das darf nicht wahr sein“ +++