Veröffentlicht inNorddeutschland

Mecklenburg-Vorpommern: Schweriner Café sorgt mit besonderer Aktion für Aufsehen – kann das wirklich echt sein?

Mecklenburg-Vorpommern Café.jpg
Während viele Cafés mit Mundschutz und Handschuhen arbeiten, setzt ein Gastronom aus Mecklenburg-Vorpommern eine skurrile Idee um (Symbolfoto). Foto: imago images/Ralph Peters

Schwerin. 

Ein Café aus Mecklenburg-Vorpommern setzt eine wahrlich skurrile Idee um und sorgt damit in den sozialen Netzwerken für ordentlich Trubel.

In Mecklenburg-Vorpommern dürfen Cafés und Restaurants unter strengen Corona-Auflagen seit ein paar Wochen wieder öffnen. Doch die Einhaltung des Mindestabstands zwischen den Gästen gestaltet sich nicht immer so einfach. Aber das Café Rothe aus Schwerin zeigt, dass Abstand halten auch ganz einfach sein kann!

Mecklenburg-Vorpommern: Skurrile Hüte sorgen für Mindestabstand

Das Café ist nämlich auf die verrückte Idee gekommen, seinen Gästen Hüte mit Poolnudeln anzubieten. Angeblich soll so die Abstandsregel von eineinhalb bis zwei Metern gewähreleistet sein.

Auf einem Foto des Café Rothe sieht das schon sehr lustig aus und der ganze Aufzug erinnert eher an Karneval, als ein eine normale Szene aus einem Café.

Ist das Foto wirklich echt?

Doch Achtung! Auch wenn das Bild kein Fake ist: Wie die „Hamburger Morgenpost“ (MOPO) berichtet, soll es sich hier um eine inszenierte Aktion handeln. Ein Fernsehteam von RTL soll die Idee zu diesem Beitrag gehabt haben. Die Gäste des Cafés sollen das zunächst nicht gewusst haben und die abgefahrenen Hüte einfach in die Hand gedrückt bekommen haben.

———————————–

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

———————————–

Umso erstaunlicher, dass sich kein Gast über die Hüte beschwert hat. „Wir machen es wegen der Strafen mit, die man sonst bezahlen muss. Wir wollen den Geschäftsinhaber ja nicht in Bedrängnis bringen“, sagte ein Gast gegenüber dem Kamerateam.

Idee stammt von einem Hygiene-Experten

Laut RTL soll die Poolnudel-Idee jedoch gar nicht von ihnen stammen.

So soll der Hygiene-Experte Georg-Christian Zinn, Direktor am Hygienezentrum Bioscientia, schon zu Anfang der Corona-Krise scherzhaft vorgeschlagen haben, dass die Menschen doch einfach mit Poolnudeln den Sicherheitsabstand abmessen könnten. RTL scheint seine Worte da ein wenig zu ernst genommen zu haben.

Das von dem Sender gepostete Schwimmnudel-Bild ging im Netz auf jeden Fall viral. Mehrere tausend Male wurde das Foto im Internet geteilt. Und auch die Kommentare unter dem Post sind größtenteils positiv. Viele Menschen feiern die Aktion des Cafés.

Szenen aus dem Café gehen viral

„Ein adäquates Mittel für alle, die die Sache mit dem Sicherheitsabstand noch immer nicht verinnerlicht haben. Ein schöner Spaß für Menschen, die ihren Humor nicht verloren haben!“, schrieb ein User unter das Bild.

+++ Mecklenburg Vorpommern: Drei Jugendliche brechen in Haus ein – und werden überrascht +++

Allerdings sind nicht alle Kommentare so nett verfasst. Viele Internetnutzer kritisierten die Vorgehensweise des Cafés und fanden die Aktion gar nicht gut. „Man kann sich so richtig zum Affen machen. Da trink ich meinen Kaffee lieber zu Hause“, kommentierte ein eher mürrischer User.

Foto wird zu weltweitem Hit

Doch egal, ob die Aktion gut oder schlecht aufgenommen wurde: Für das Café war die ganze Sache ein Aufmerksamkeits-Boost. Selbst ausländische Medien, wie der Sender ABC Adelaide aus Australien oder der amerikanische Sender CNN, haben über die skurrilen Poolnudel-Hüte berichtet.

Die Idee scheint bei Menschen auf der ganzen Welt Aufsehen erregt zu haben. (kf)