„Mein Schiff“ kämpft mit den nächsten üblen Nachrichten für Kreuzfahrt-Fans

Die „Mein Schiff“ 6 im Hafen von Piräus.
Die „Mein Schiff“ 6 im Hafen von Piräus.
Foto: imago images / Pacific Press Agency

„Heute startet die erste ,Blaue Reise' auf den Kanaren", freute man sich bei „Mein Schiff" am Freitag. Es ist eine von wenigen guten Nachrichten gerade. Denn kürzlich musste Tui Cruises sehr zum Leidwesen der Fans wegen neuer Corona-Verbote alle Fahrten von Hamburg und Kiel absagen (MOIN.DE berichtete).

Ein paar Wochen war das Unternehmen auch in Griechenland unterwegs. Die „Mein Schiff"-Passagiere durften dort sogar bei geführten Landgängen wieder Festland betreten. Das war ein großer Hoffnungsschimmer für das krisengeplagte Unternehmen und die Fans. Auch Corona-Fälle an Bord hatte es nicht gegeben. Jeder Passagier musste sich vorher testen lassen.

+++ Aida: Firmenchef hat schlechte Nachrichten für alle Fans – „Können wir nicht ausgleichen“ +++

Mein Schiff": Griechenland fährt runter

Doch jetzt heißt trotzdem erneut: Alles aus und vorbei in Griechenland.

+++ „Mein Schiff“: Fans sind bitter enttäuscht und haben kein Verständnis mehr – „Schnauze voll“ +++

Die griechische Regierung verfügte am Donnerstag einen dreiwöchigen landesweiten Lockdown, der am Samstagmorgen um 6 Uhr in Kraft tritt. Alle Läden außer Supermärkten, Apotheken und anderen lebenswichtigen Geschäften müssen schließen. Außerdem gilt von 21 bis 5 Uhr eine Ausgangssperre sowie überall Maskenpflicht.

Von dem Runterfahren in Griechenland sind auch Kreuzfahrten betroffen. Einige Unternehmen waren zuletzt schon gezwungen, ihre Griechenland-Fahrten abzusagen. Und auch bei „Mein Schiff" gibt es jetzt wieder Absagen für den November. Darüber berichtet „Schiffe und Kreuzfahrten".

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Mein Schiff": Nur eine Ausnahme

Eine Ausnahme gibt es nur für die Reise vom 8. bis zum 14. November, die noch stattfinden darf. Allerdings ohne Landgänge.

+++ Schleswig-Holstein: Mann teilt harmloses Bild – und tritt eine heftige Debatte los! „Wie schlimm wird es noch?“ +++

Insgesamt verzeichnet Griechenland seit Ausbruch der Pandemie bisher knapp 47.000 Infektionen, 673 Menschen sind gestorben.

Zum Vergleich: Im einwohnermäßig ähnlich großen Bundesland Baden-Württemberg wurden nach Angaben der Landesregierung seit dem Frühjahr rund 90.000 Fälle registriert, 2071 Menschen sind bisher gestorben. (rg mit dpa)

+++ Hagenbeck: Neuzugang für den Tierpark – diese süßen Tiere wohnen jetzt dort +++