„Mein Schiff“: Crew-Mitglied spricht über schwere Zeit an Bord – „Wir haben alle geheult“

Ein „Mein Schiff“-Crew-Mitglied hat in einer ZDF-Doku sehr emotionale Worte gefunden.
Ein „Mein Schiff“-Crew-Mitglied hat in einer ZDF-Doku sehr emotionale Worte gefunden.

Wow, das sind mal emotionale Worte im ZDF von einem „Mein Schiff“-Crewmitglied!

Gloria Butt ist Krankenschwester an Bord eines der Dampfer und spricht in der Dokumentation „Endlich wieder Kreuzfahrt“ über die Zeit, als der erste Lockdown für „Mein Schiff“ und die anderen Kreuzfahrt-Unternehmen begann. Die Pandemie hat die Branche schwer gebeutelt.

Die härteste Phase von „Mein Schiff“

Der Lockdown muss das Seelenleben von Crew-Mitgliedern wirklich hart getroffen haben. Denn die Krankenschwester wählt ziemlich emotionale Worte, um die Phase zu beschreiben, zu der die Passagiere von Bord gingen.

+++ „Mein Schiff“: Seltenes Ereignis vor der Küste! Kreuzfahrt-Fans drehen durch +++

„Dieser Abschied von den Gästen, ich kriege immer noch Gänsehaut heute. Wir haben alle geheult. Die Crew hat geheult, der Kapitän hat geheult, die Gäste haben geheult“, sagt Gloria Butt.

An Bord der „Mein Schiff 2“ mussten damals im Frühjahr 2020 beispielweise alle Passagiere, die unterwegs waren, ihre Reise auf Barbados abbrechen.

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Tränen auf der „Mein Schiff“

Eine andere Mitarbeiterin von Tui Cruises beschrieb diesen Augenblick in einem Jahresrückblick des Unternehmens so: „Die gesamte Crew des Schiffes stand Spalier und die Passagiere gingen dazwischen durch. Für sie war das „ein so emotionalen Moment, den man nie wieder im Leben vergisst“.

---------------

Mehr News zu „Mein Schiff“:

---------------

Ein Passagier schrieb zudem auf der Seite des Unternehmens: „Auch wir gehörten zu den letzten Gästen, die das Schiff verlassen mussten. Ich bekomme immernoch Tränen, wenn ich an den Abschied denke, den eure Crew unter Kapitän Greulich uns bereitet hat.“

Das Ganze sei unglaublich emotional gewesen.

Die ganze Dokumentation über die Krisenphase der Kreuzfahrt und den Neustart vor ein paar Monaten kannst du >>> hier in der ZDF-Mediathek sehen. (rg)