Veröffentlicht inNorddeutschland

„NDR Talk Show“: Verona Pooth mit krasser MILF-Ansage – „Hinten und vorne“

Verona Pooth ist in der „NDR-Talk Show“ zu Gast. Sie spricht über ihre ganz eigene Interpretation der Abkürzung MILF und sorgt damit für Gesprächsstoff.

© IMAGO / Stephan Wallocha

Das ist der NDR

In der aktuellen Folge der „NDR-Talk Show“ ist der Abschied von Johannes Wimmer ein großes Thema (wir berichteten) – aber auch Verona Pooth ist einer der berühmten Gäste. Die Werbeikone hat einen langen Erfolgsweg im deutschen Fernsehen und Werbegeschäft hinter sich. Und auch heute noch weiß sie auf sich aufmerksam zu machen!

Von unzähligen Werbedeals, zu ihrer eigenen Talkshow 1998, zu der öffentlichen Heirat mit Franjo Pooth 2004 – nun ist sie in der „NDR-Talk Show“ zu Gast, um ihr aktuelles Buch vorzustellen. Und das bietet – wer hätte es gedacht – großes Potenzial für Gesprächsstoff!

„NDR-Talk Show“: Pooth legt viel Wert auf ihre Haut

In der aktuellen „NDR-Talk Show“ spricht Verona Pooth über ihr Leben als „MILF“ (Der Begriff kommt aus dem Englischen und ist eine Abkürzung für „Mother I’d like to fuck“ – damit wird also eine Mutter bezeichnet, welche Jugendliche so attraktiv finden, dass sie mit ihr gerne eine Nacht verbringen würden.)

Doch von Anfang an: Stolz spricht Pooth über ihre Hautpflege-Routine. Ihr Sohn habe ihr den Spitzname „Flipper“ gegben (wie der Delfin), weil Verona wahnsinnig viel Wert auf ihre eingecremte Haut lege, erzählt sie. Sie habe sogar unterschiedliche Cremes für „hinten und vorne“ – und den Intimbereich, wie sie andeutet.

+++ „Nord Nord Mord“ (ZDF): Plötzlich kommt ER zurück! Fans haben klare Meinung +++

Bei dem Thema kommt Pooth nicht darum herum, über wiederkehrende Fragen zu Botox-Behandlungen zu sprechen. Sie sagt darauf klar: „Na ja, so lange habe ich alles gemacht, bis ich mich richtig gut fand!“ Gleichzeitig erklärt sie aber, es sei wichtig zu verstehen, dass Beauty-Behandlungen nicht alles seien: „Aber es gibt ja auch kein Botox, was man in den Kopf spritzt und dann hast du einen ganz neuen Körper. Es liegt tatsächlich an Genen, an Sport, an Ernährung und an: Eincremen!“. Doch nicht nur im Studio wollen alle wissen, was es denn jetzt mit Pooths Leben als MILF auf sich hat.

„NDR-Talk Show“: „Der Begriff MILF ist ein Kompliment!“

Ihr neues Buch nannte Verona „Die Super-Milf. Werde auch du eine Mitten Im Leben Frau“. Als der Moderator sie darauf fragt, ob sich Verena selbst als MILF bezeichne, fragt sie ganz blauäugig: „Also sind wir im Englischen oder im Deutschen?“

Sie erklärt daraufhin, dass der Begriff MILF aus der Musikszene komme und nennt es klar als ein „Kompliment“, so bezeichnet zu werden. Wie sie zu diesem Zusammenhang kommt? Sie erklärt, dass Frauen in der Gesellschaft viel schneller als „älter“ gelten – im Gegensatz zu Männern! Man sage nie zu einer Frau: „Oh, die Falten in der Sonne stehen dir gut, die grauen Haare – einmalig.“

„NDR-Talk Show“: Ist der Buch-Titel Provokation?

Tatsächlich gelangte der Begriff MILF an Bekanntheit durch die Filmreihe „American Pie“ – und nicht wie Pooth behauptet durch die Musikszene. Ray Garvey richtet direkte Worte an Verona Pooths Erklärung zum MILF-Titel: „Verona, bitte. Wenn es um Marketing geht, bist du eine echte Königin. Du hast einfach dem Buch diesen Namen gegeben, damit wir hier darüber diskutieren müssen! Und das wird auch für immer in Diskussion bleiben.“


Hier gehts zu weiteren News:


Dass Verona Pooth ein Marketing-Genie ist, ist so weit bekannt. Einen so umstrittenen Begriff als Buchtitel zu nehmen, ist clever. Erst recht, wenn man ihm eine neue, „charmantere“ Bedeutung zuweisen möchte.