Veröffentlicht inNorddeutschland

Netto in Hamburg: Bewaffneter Mann kommt in den Supermarkt – dann spielen sich filmreife Szenen ab

Ein Netto-Mitarbeiter erlebt ein schreckliches Erlebnis in einer Filiale in Hamburg.

© IMAGO / Engelhardt

Tankstellenraub in Hamburg

Diesen Tag wird ein Mitarbeiter von Netto in Hamburg wohl nicht so schnell vergessen.

In der Netto-Filiale in der Neanderstraße erschien am Montagabend, den 23. Januar, ein bewaffneter Mann, dann spielte sich eine filmreife Szene im Supermarkt ab. Nun sucht die Polizei in Hamburg Zeugen.

Netto in Hamburg: Situation eskaliert

Im Stadtteil Hamburg-Neustadt versuchte ein maskierter und bisher unbekannter Mann die Netto-Filiale zu überfallen.

Den Angaben zufolge hatte der Unbekannte den Supermarkt am Montagabend betreten, einen 38 Jahre alten Kassierer mit einem Messer bedroht und von ihm die Herausgabe von Bargeld verlangt. Da der Mitarbeiter der Forderung nicht nachkam, versuchte der Täter, die Kasse selbst zu öffnen, flüchtete schließlich jedoch ohne Beute.

+++ Hamburg: Preisschock in den Fitnessstudios! DAS erwartet dich bei McFIT, Fitness First und Co. +++

Nun ermittelt die Polizei

Der Unbekannte, der den Netto in Hamburg ausrauben wollte, soll nach Polizeiangaben etwa 25 Jahre alt und ungefähr 1,80 Meter groß sein. Er war bekleidet mit einer schwarzen Wollmütze und einer dunklen Jacke. Der Mann trug den Angaben zufolge eine weiße FFP2-Maske.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) haben die ersten Ermittlungen übernommen, die von dem für die Region Mitte 1 zuständigen Raubdezernat (LKA 114) weitergeführt werden.


Noch mehr News aus Hamburg:


Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter von Netto in Hamburg geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040 / 4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.