Veröffentlicht inNorddeutschland

Norderney: Gestank und Ansagen von den Grünen – hier geht die Insel gerne mit

Die Nordsee-Insel und ihre Nachbar-Kommunen geben angesichts des Drucks seitens der Grünen nach. Neue statistische Daten zeigen einen deutlichen Wandel.

© IMAGO / imagebroker / Christian Spicker

Norderney: Urlaub, Fähre, Strand - alles was du für den Insel-Urlaub wissen musst

Die Norderney ist eine beliebte ostfriesische Insel in der Nordsee. Jedes Jahr lockt sie zahlreiche Touristen und Urlauber an. Im Jahr 2019 verzeichnete die Insel 3,8 Millionen Übernachtungen. Das waren über 120.000 mehr als im Jahr zuvor.

Die Grünen setzen sich seit Jahren dafür ein, dass viele Städte und Kommunen in Richtung Umweltschutz, Elektromobilität und Ökostrom gehen. Offensichtlich haben sie nicht nur die Nordsee-Insel Norderney, sondern auch viele Orte in Ostfriesland für sich gewonnen.

Eine aktuelle Entwicklung macht sich im Jahr 2023 in Ostfriesland bemerkbar – und auch auf Norderney ist dies spürbar. Neue Statistiken verdeutlichen nun, dass viele Orte an der Nordsee die Ziele der Grünen verfolgen.

Norderney und Nachbar-Kommunen verfolgen die Grünen

Nicht nur bei den stark angestiegenen Preisen, sondern auch in Bezug auf Elektromobilität und Ökostrom hat die Nordsee-Insel Norderney eine führende Position. Der Offshore-Windpark befindet sich nur wenige Kilometer von der Insel entfernt und man kann sogar den beeindruckenden Park von Norderney aus besuchen.

Die Insel erzeugt ihren eigenen Ökostrom mithilfe von Blockheizkraftwerken und investiert diesen offensichtlich in Elektromobilität. Dies zeigt sich daran, dass der Markt für Elektromobilität in Ostfriesland im Jahr 2023 mehr Interesse geweckt hat, wie neue Statistiken zeigen.

Im Jahresabschluss wird die Bilanz der Elektromobilität deutlich, wie Lothar Freese, Obermeister der Kfz-Innung für Ostfriesland, gegenüber den „Handwerker Nachrichten“ bestätigt.

+++ Sylt: Umstrittenes Luxus-Haus sorgt erneut für Kritik – „Einfach furchtbar“ +++

Diese Zahlen sprechen Bände

Der Anteil der Elektrofahrzeuge sei überdurchschnittlich stark um 16 Prozent gestiegen, was 55.518 Elektrofahrzeugen im Vergleich zu 47.860 im Vorjahr entspricht. Dadurch haben die vollelektrischen Pkw im Jahresabschluss in Niedersachsen den Diesel überholt, der 53.040 Neuzulassungen gegenüber 54.278 im Vorjahr verbuchte.


Erfahre mehr:


E-Autos-Liebhaber auf der Insel Norderney haben Zugang zu mehreren Lademöglichkeiten. Die Stadtwerke Norderney betreiben E-Ladesäulen an den Parkplätzen Windjammerkai 7, Emsstraße, Birkenweg (Parkplatz Pietschmann) und Lippestraße.

Zusätzliche Ladepunkte befinden sich auf den Parkplätzen A und B an der Feldhausenstraße sowie auf den Parkplätzen C und D an der Mühlenstraße. Und damit unterstreicht Norderney klar seinen Weg in Richtung Elektromobilität.