Veröffentlicht inNorddeutschland

Norderney: Sturmflut trifft die Insel – hier sind bereits Folgen spürbar

Die nächste Sturmflut rollt an der Nordsee-Küste an. Norderney-Reisende sind betroffen und müssen nun aufpassen!

© IMAGO / Priller&Maug

Norderney: Urlaub, Fähre, Strand - alles was du für den Insel-Urlaub wissen musst

Die Norderney ist eine beliebte ostfriesische Insel in der Nordsee. Jedes Jahr lockt sie zahlreiche Touristen und Urlauber an. Im Jahr 2019 verzeichnete die Insel 3,8 Millionen Übernachtungen. Das waren über 120.000 mehr als im Jahr zuvor.

An der Nordsee-Küste rollte das nächste Unwetter an! Auf Norderney waren die ersten Auswirkungen bereits sichtbar, und der Fährbetrieb musste vorübergehend eingestellt werden.

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch mitteilte, waren von Donnerstag, dem 24. November, bis zum Freitagabend, dem 25. November, starke bis stürmische Böen an der Nordsee-Küste. Norderney-Reisende mussten mit Änderungen im Fährverkehr von und zur Insel rechnen.

Norderney: Reisende aufgepasst

Wer am Freitag zu den Ostfriesischen Inseln oder zurück fahren wollte, muss sich auf Änderungen oder Ausfälle einstellen. Nachdem der Fährverkehr nach Wangerooge am Freitag komplett eingestellt war, musste auch die Reederei Frisia Maßnahmen für Norderney ergreifen.

Am Freitagmorgen musste die Reederei aufgrund von Windgeschwindigkeiten von bis zu 110 km/h die Abfahrten von und nach Norderney um 7.30 und um 8.50 Uhr ausfallen lassen. Der Verkehr um 10.15 Uhr ab Norderney und um 10.30 Uhr ab Norddeich wurde wieder aufgenommen, doch am Nachmittag kam es erneut zu Ausfällen.

+++Norderney: Hier hat der beste Service sein Zuhause – SIE will jetzt noch einen draufsetzen+++

Norderney-Fähre fällt aus

Wie auf der Website der Reederei zu sehen war, sind die letzten Abfahrten um 15:15 Uhr ab Norderney und um 15:30 Uhr ab Norddeich geplant. Danach wurde der Fährverkehr komplett eingestellt, was die Abfahrten um 16:45 Uhr, 18:15 Uhr und 20:30 Uhr betraf.

Reisende mussten den Fahrplan auf der Webseite im Auge behalten, da alle Abfahrten von Norderney nach Norddeich auf der Kippe standen. Den Fährverkehr von und zu einigen Nordseeinseln wirbelte das Sturmtief durcheinander. Keine Fähren fuhren am Freitag zwischen dem Festland und den Inseln Wangerooge und Spiekeroog. Erst am Samstag. 25. November, sollte der Fährbetrieb laut den Fährgesellschaften wieder aufgenommen werden. Fahrplanänderungen meldeten Reedereien zudem für Freitag auch im Fährverkehr nach Norderney, Juist und Langeoog.


Mehr News gibt es hier:


In den sozialen Netzwerken tauchen aktuelle Bilder auf, die zeigen, wie das Hochwasser am Freitagmorgen mit voller Kraft in den Hafen einbrach und ihn unter Wasser setzte. Am Abend soll es noch heftiger werden.

+++ Norderney: Wut-Attacke auf die Insel spaltet Urlauber in zwei Lager – „Zum Ballermann verkommen“ +++