Nordsee: Wahnsinns-Aufnahmen vom Meer! Dieses Video ist nichts für schwache Nerven

Bei ihrer täglichen Arbeit auf der Nordsee kann es für die Lotsen schon mal ziemlich wild werden (Symbolbild).
Bei ihrer täglichen Arbeit auf der Nordsee kann es für die Lotsen schon mal ziemlich wild werden (Symbolbild).
Foto: imago images/YAY Images & IMAGO / imagebroker

Diese Bilder sind nichts für schwache Nerven. Sie zeigen, was manche Menschen jeden Tag an der Nordsee erleben.

Wer sich das Video bis zum Ende anschaut, dem könnte schon etwas flau im Magen werden. Doch für diese Menschen an der Nordsee ist es Alltag.

Nordsee: Bei Wind und Wetter unterwegs

Es handelt sich um ein Video vom Lotsendienst „Wir Losten“. Darauf ist zu sehen, wie die Mitarbeiter des Lotsbetriebsvereins täglich mit den Booten der Lotsenbrüderschaft Emden an Bord der Schiffe gebracht werden.

+++ Fehmarn: Zwei Ostsee-Legenden verschwinden und werden durch diese spektakuläre Neuerung ersetzt +++

Diese „Taxis“ sind 24 Stunden pro Woche im Einsatz bereit, egal ob Sturm auf dem Meer herrscht oder die Wellen hoch sind.

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

„Mit den PILOT-ORC 190 Booten vergehen die Versetzungen wie im Flug. Für den weiten Anfahrtsweg zur Versetzposition vor Borkum gibt es keine besseren Versetzfahrzeuge. Durch ihre Bauweise sind sie aber auch in den engeren Revieren von Bremerhaven und Emden eine zuverlässige Stütze“, heißt es in der Beschreibung des Videos.

Nordsee: Aufgabe des Lotsendienstes

„Wir Losten“ übernehmen die Lotsendienste im jeweiligen Revier. Organisiert in Lotsenbrüderschaften, stellen sie somit sicher, dass Schiffe aus aller Welt rund um die Uhr und bei jedem Wetter unbeschadet in den Hafen kommen.

Das Team von „Wir Losten“ ist für die Sicherheit der Schiffe zuständig und berät die Kapitäne bei der Navigation bis das Schiff zum Be- und Entladen sicher an der Kaimauer liegt. Der Hauptauftrag ist aber die Sicherung der Küste und der Wasserstraßen.

In Deutschland gibt es insgesamt neun See- und Hafenlotsreviere und für jedes Revier gibt es Lotsenstationen, die rund um die Uhr besetzt sind.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

Ein Job mit hoher Verantwortung, der sicherlich nichts für Menschen mit schwachen Nerven ist – zumindest bei ungemütlichem Seegang an der Nordsee. (mae)