Veröffentlicht inNorddeutschland

Nordsee und Ostsee: Wohnen, wo andere Urlaub machen? HIER lohnt sich der Immobilienkauf jetzt richtig

Wird der Traum vom Haus an der Nordsee oder Ostsee jetzt wahr? Wo die Preise am erschwinglichsten sind, erfahrt ihr hier.

u00a9 IMAGO / Andre Gschweng

Nordsee: Diese 5 Strände musst du gesehen haben

Wir stellen 5 Nordsee-Strände vor, die du unbedingt gesehen haben musst.

Wie schön wäre es, wenn der Urlaub an der Nordsee oder Ostsee jeden Tag genossen werden kann? Einheimische erleben dieses Gefühl jeden Tag!

Doch die Preise für ein Haus in diesen Regionen sind mehr als sportlich, viele wittern jedoch aktuell eine Chance auf die begehrten Residenzen am Strand – diese Preise erwarten euch aktuell an der Nordsee und Ostsee…

Nordsee und Ostsee: Immobilien werden günstiger

An der Nord- und Ostseeküste purzeln die Preise für Traumimmobilien – aber das könnte sich bald wieder ändern. Der neueste Küstenreport der Maklerfirma „Von Poll Immobilien“ zeigt, wo sich der Kauf eines Hauses am Meer jetzt noch lohnt. Gestiegene Kosten, Inflation und Zinserhöhungen haben im letzten Jahr die Preise sinken lassen, doch der Trend könnte sich bald umkehren.

Auf Sylt sind die Quadratmeterpreise zwar um sechs Prozent gesunken, bleiben aber mit 14.424 Euro pro Quadratmeter die höchsten an der Küste. Auch auf den Nordfriesischen Inseln wie Amrum (5855 Euro), Föhr (3181 Euro) und Pellworm (3122 Euro) sind die Preise noch relativ hoch, wenn auch moderater.

+++ Nordsee: Gosch kommt auf Top-Insel – doch kaum jemand will das +++

Nordsee oder Ostsee? was lohnt sich am meisten

Besonders auffällig ist der Preisanstieg auf Norderney, das Sylt als teuerste Insel überholt hat. Hier können Spitzen-Objekte bis zu 25.000 Euro pro Quadratmeter kosten. Durchschnittlich liegen die Preise auf Norderney, Juist und Spiekeroog bei 8833 Euro pro Quadratmeter, was einem Anstieg von 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht.

Auf dem Festland sind die Preise deutlich niedriger. In der Wesermarsch zahlt man im Schnitt nur 1872 Euro pro Quadratmeter. Auch an der Ostsee gibt es preisliche Unterschiede: Auf Rügen und Fehmarn liegen die Quadratmeterpreise bei über 3500 Euro. In Rostock sind die Preise mittlerweile höher als auf vielen Ostsee-Inseln, mit durchschnittlich 3864 Euro pro Quadratmeter.


Hier mehr lesen:


Die günstigsten Angebote finden Schnäppchenjäger in Vorpommern-Greifswald, wo der Quadratmeter im Schnitt nur 1739 Euro kostet. Besonders beliebt und wertstabil sind weiterhin Immobilien in Städten sowie in attraktiven Lagen mit Wasserblick oder besonderen Merkmalen wie Reetdächern, besonders in Regionen wie Timmendorfer Strand und Scharbeutz.

Wer von einem Haus am Meer träumt, hat jetzt also die Möglichkeit zuzuschlagen!