Nordsee: Strand-Abschnitt auf Sylt zu verkaufen! Aber wer hier zuschlägt, muss schon etwas verrückt sein

Bea Swietczak
Wer möchte ein Stück Strand auf Sylt sein Eigentum nennen?
Wer möchte ein Stück Strand auf Sylt sein Eigentum nennen?
Foto: imago images

Es ist ein Angebot, das für viele Fans der Nordsee-Insel Sylt verlockend klingen dürfte: Ein ziemlich großes Stück Strand soll schon bald in privaten Besitz übergehen.

Doch die Versteigerung des Nordsee-Strandes hat einen großen Haken!

Nordsee: 9.000 Quadratmeter Land werden versteigert

Auf Sylt soll es ja Leute geben, die ihre Oldtimer-Sammlung in unterirdischen Geschossen auf ihrem Grundstück aufbewahren.

Oder gut betuchte Herren, die ihre Millionen teure Luxus-Uhr nur deshalb aus dem Safe holen, um im Cabrio im Schritttempo die Whiskystraße in Kampen entlangzufahren und dabei lässig den Arm heraushängen zu lassen.

+++ Sylt: DAS ist die teuerste Straße Deutschlands – eine Frau verrät, worüber Anwohner nicht sprechen +++

Nun ja, das ist Geschmackssache. Aber was mag sich jemand denken, der einen eigenen Strandabschnitt mit Dünenlandschaft erwirbt, von dem er gar nichts hat?

Ein rund 9.000 Quadratmeter großes Stück Land, das durch eingeräumtes Wegerecht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden muss. Sagt der Käufer zu seiner neuen Eroberung: „Hey, ich zeig’ Dir mal meine Düne.“ Oder holt er auf dem Golfplatz Fotos heraus, zeigt sie den ebenso gut betuchten Mitspielern und sagt: „Mein Haus, mein Auto, mein Boot, meine Düne.“ Das ist doch völlig gaga, mag man denken.

+++ Kiel: Sinnlos-Schild auf Bundesstraße sorgt für Ärger! „Auweia“ +++

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Nordsee: Luxus-Auktionshaus versteigert Dünen- und Strandfläche

Aber Torsten Wesche von der weltweit agierenden Luxus-Immobilien-Firma „Sotheby’s International Realty“ (Jahresumsatz 2020: 150 Milliarden US-Dollar) sieht das ganz anders. Er hat nämlich gerade eine Offerte veröffentlicht: „Ein Stück Sylt zu verkaufen – nicht bebaubarer Strand- und Dünenabschnitt in Vermarktung“. Es handelt sich um ein Stückchen von Deutschlands beliebtester Insel im Süden in der Nähe vom früheren Fischerdorf Hörnum. Davon umfasst die Dünenfläche 5.700 Quadratmeter und der Strand 3.200 Quadratmeter.

+++ Sylt: Frau löst hitzige Diskussion aus – und bekommt eine deutliche Ansage +++

„Es handelt sich bei dem Strandabschnitt um ein absolutes Unikat auf der Insel“, schwärmt Torsten Wesche, der nicht benennt, wer der Verkäufer ist. „Sylter Strände befinden sich im öffentlichen Besitz und sind sonst nicht privat zu erwerben.“

---------------

Das sind die nordfriesischen Inseln:

  • Die nordfriesischen Inseln liegen vor der Westküste Schleswig-Holsteins im nordfriesischen Wattenmeer, einem Teil der Nordsee.
  • Neben den größeren Inseln Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm und Nordstrand gibt es kleinere sogenannte Halligen.
  • Sie alle gehören zum Kreis Nordfriesland.

---------------

Der Dünenabschnitt besteht aus Vordüne, Dünenhauptkamm und Dünentälern. Das klingt erstmal gut. Blöd nur: Auf Sylt stehen die Dünen unter Naturschutz und dürfen deshalb nicht betreten werden. Womöglich wird’s auf der stürmischen Westseite der Insel am Ende auch noch weggeschwemmt. Jedes Jahr muss Sylt viel Geld aufwenden, um vereinzelte Strandabschnitte mit angekarrtem Sand aufzufüllen.

+++ Sankt Peter-Ording: Die Menschen wollen endlich Klarheit – „Fragen wir uns schon seit Jahren“ +++

Sylt: Teil der Einnahmen soll gespendet werden

Aber immerhin: „Ein Teil der erzielten Kaufsumme wird vom Verkäufer einem gemeinnützigen Projekt auf Sylt gespendet“, sagt Torsten Wesche. „Zudem soll der restliche Erlös in ein Start-up investiert werden.“ Was das gute Stück kosten soll, darüber schweigt die Firma Sotheby’s, die sich durch spektakuläre Kunst-Auktionen einen Namen gemacht hat.

--------------

Mehr News von der Nordsee:

--------------

Vielleicht kann ein Interessent ja bei einem Treffen mit dem Makler und anderen Kaufbesessenen darauf bieten. Ganz unter dem Radar, zum Beispiel am Schampus-Tresen in der Promi-Disco „Pony“ an der Whisky-Straße, zu der man im Cabrio mit der Luxus-Uhr am Handgelenk im Schritttempo hingefahren ist.