Veröffentlicht inNorddeutschland

Nordsee: Fünf verunglückte Surfer tot vor der Küste geborgen

den haag niederlande surfer.jpg
Drama in den Niederlanden! Bei einem Surf-Unglück sind mehrere Surfer tödlich verunglückt. Foto: "sem Van Der Wal"/ANP/dpa

Drama auf der Nordsee! Bei Surf-Unglücken sind am Montag mehrere Sportler tödlich verunglückt.

Sowohl am Dienstag- als auch am Montagmorgen wurden jeweils zwei tote Surfer aus der Nordsee in den Niederlanden geborgen.

Nordsee: Das war passiert

„Eine Gruppe von Wassersportlern geriet heute Abend gegen 19.15 Uhr in Schwierigkeiten in der Nähe von Noordelijk Havenhoofd“, teilte die Feuerwehr vor Ort am Montagabend via Twitter mit.

+++ Jan Delay: „Es ging mir sehr schlecht – Musiker hatte DAS im Darm +++

Kurz darauf bestätigte die Polizei Den Haag, dass zwei tote Personen aus dem Wasser geborgen wurden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Am Dienstag fand man zwei weitere Todesopfer, wie die Polizei in Den Haag mitteilte. Medien berichteten schließlich am späten Vormittag von einem dritten Toten, der geborgen wurde. „Scheveningen ist in tiefer Trauer, nachdem fünf Surfer bei der Ausübung ihres geliebten Hobbys gestorben sind“, so der niederländische „Telegraaf“ auf Twitter.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Opfer waren nicht leichtsinnig oder unerfahren

Bei den Surfern soll es sich um Profis gehandelt haben, zwei der Opfer waren sogar Rettungsschwimmer. Aber gegen eine wütende Nordsee haben selbst erfahrene Wassersportler keine Chance. (dpa)