Nordsee: Sylt völlig überrannt! Insel griff zu drastischer Maßnahme

Spaziergänger am Strand von Sylt.
Spaziergänger am Strand von Sylt.
Foto: imago images/Chris Emil Janßen

Auch in diesem Jahr stehen Nordsee und Ostsee hoch im Kurs bei Touristen. Zahlreiche Urlauber werden, ähnlich wie im vergangenen Sommer, in den nächsten Wochen an die heimische Küste strömen. Einen ersten Vorgeschmack davon gab es gab es am Pfingstwochenenede.

In den Küstenorten an der Nordsee haben sich krasse Szenen abgespielt. Sylt war teilweise völlig überfüllt (MOIN.DE berichtete). Deshalb griff die Insel zu einer drastischen Maßnahme.

Brisante Meldung von der Nordsee

Die brisante Meldung kam am Sonntagnachmittag von Kampen auf Sylt. „Nu is zu! Der komplette Strandabschnitt Buhne 16 ist ab sofort gesperrt! Kein Zutritt über den Strand! Auch der Parkplatz B16 ist geschlossen“, heißt es auf Facebook als Warnung.

+++ Ostsee-Urlaub wieder möglich – doch auf Touristen könnte eine böse Überraschung warten +++

Das Ganze erinnert sehr an das letzte Jahr, wo ähnliche Zustände im selben Jahreszeitraum herrschten. Allerdings: Der Inzidenzwert auf Sylt, in Nordfriesland und dem Rest Deutschlands blieb trotz Touristen-Ansturm weiterhin noch monatelang sehr niedrig – und das ganz ohne Impfungen und die vielen Tests, die mittlerweile alle Urlauber machen müssen.

Die Urlaubs-Regionen haben mit der Einführung diverser Konzepte im Jahr 2021 einen großen Schritt gemacht. Trotzdem machen sich Sorgen breit: „Und mit ganz viel Pech zahlen wir Insulaner die Zeche dafür. Bye, bye Sommersaison 2021“, schreibt eine pessimistische Frau unter den Facebook-Beitrag. Und ein Mann meint: „Wenn das so weitergeht, sehe ich uns Mitte Juni noch nicht wirklich auf der Insel.“

+++ Sylt: Irre Szene auf der Insel – „Gut, dass wir storniert haben“ +++

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

Gutes Wetter an der Nordsee

Nach dem schlechten Wetter am Pfingstsamstag zeigte sich die Sonne am Sonntag deutlich häufiger an der Küste und dürfte wieder mehr Tagestouristen angelockt haben, die sich zu den vielen Übernachtungsgästen gesellten. Die Lage auf Sylt war insgesamt aber vielerorts entspannt. Für den Pfingstmontag sind in Nordfriesland sogar Temperaturen um die 17 Grad vorhergesagt.

Der besagte geschlossene Strandabschnitt in Kampen ist nicht wirklich groß, auf Sylt gibt es viele andere Möglichkeiten, das Meer zu genießen. Das Ausweichen auf weniger gefüllte Abschnitte ist eigentlich ziemlich einfach. Tipps, wie man Besuchermassen umgehen kann, gibt es >>> hier.

Sylt-Züge waren ausgebucht

Am Sonnabend waren die Autozüge und die Fähren nach Sylt gut ausgebucht gewesen. Zahlreiche deutsche Camper verbrachten die Nacht zum Samstag sogar am Fähranleger, um dann am Morgen die erste Fähre zu erwischen, berichtete Tim Kunstmann, Geschäftsführer der FRS Syltfähre am Samstag.

--------------

Mehr News von der Nordsee:

--------------

Sylt steht derzeit unter besonderer Beobachtung, da es zuletzt Fälle gab, in denen Gastronomen schluderig mit den Corona-Regeln umgingen. Mehrere von ihnen wurden bestraft und mit neuen Auflagen versehen. Ihnen drohen zudem Bußgelder, weil sie zu viele Menschen in ihr Restaurant ließen oder die Abstandsregeln nicht eingehalten wurden.

Warum ein Mann auf Sylt am Pfingstsamstag was zu motzen hatte, kannst du >>> hier lesen. (rg mit dpa)