Oldenburg: Frau macht erschreckende Entdeckung – „Verschimmelte Sauerei“

In Oldenburg machte eine Frau eine eklige Enteckung.
In Oldenburg machte eine Frau eine eklige Enteckung.
Foto: picture alliance/dpa & Privat

Was für eine üble Entdeckung in Oldenburg.

Am Dienstag war eine Frau in einem Park in Oldenburg unterwegs und berichtete anschließend in einer Facebook-Gruppe wutentbrannt darüber, was sie dort gesehen hat.

Oldenburg: Eklige Entdeckung im Park

In der Gruppe veröffentlichte die Frau mehrere Bilder vom sogenannten Flötenteich. Zu sehen ist sehr viel weggeworfenes Brot im Wasser. Vermutlich für die Tiere im Wasser gedacht.

+++ Sylt: Mann will Weihnachten auf der Insel verbringen, dann geht der Ärger los +++

„Hört endlich auf, Enten zu füttern! So eine verschimmelte Sauerei befindet sich derzeit im Flötenteich“, schreibt sie unter ihren Beitrag.

+++ „Rote Rosen“: Macher blicken zurück auf den Moment, in dem plötzlich allen die Sprache fehlte – „Hat uns sehr, sehr getroffen“ +++

Was vielleicht gut gemeint ist, kann für viele Tiere tödlich enden. „Brot macht Enten auf Dauer krank – erst recht verschimmeltes“, heißt es weiter.

Oldenburg: „Das darf doch nicht wahr sein“

Unter den Bildern kommentieren viele Menschen und zeigen sich empört über den Dreck. „Das darf doch nicht wahr sein“, antwortet eine Frau.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

Ein Mann vermutet: „Das hat ja nix mehr mit Enten füttern zu tun. Da wirft jemand seinen Müll hinein.“

Oldenburg: Teich wird gesäubert

Kurze Zeit später ging die Frau erneut in den Park und wollte den Teich säubern. Doch da ist ihr vermutlich jemand zuvorgekommen.

+++ Aida: Dieses Schiff wird nie mehr zurückkommen – „Tolle Erinnerungen“ +++

„Ich war vorhin nochmal da und habe das Brot nicht mehr gesehen. Eine liebe Frau mit Hund und Kescher habe ich auch dort getroffen, die nach dem Brot suchte. Danke auf jeden Fall dafür“, schreibt die Beitragsverfasserin daraufhin. (oa)