Ostsee: Diese Region kämpft mit einer traurigen Entwicklung – „Am Sterben“

Der Ostsee-Strand von Wustrow.
Der Ostsee-Strand von Wustrow.
Foto: imago images/HärtelPRESS

Die Ostsee-Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ist bei Touristen beliebt.

Eine Frau aus Wustrow hat in einer NDR-Sendung allerdings über ein großes Problem gesprochen, vor der die malerische Region an der Ostsee steht.

Ostsee: Heute gibt es dort Ferienappartements

Silvia Priebe ist in Wustrow aufgewachsen. Sie lebt im Haus ihrer Großmutter, einer Büdnerei, die sie selbst renoviert hat. Büdnereien waren früher kleine Katen mit Viehstall, die Fischerfamilien einen Nebenerwerb ermöglichten.

+++ „Sylt ist gefährdet!“ Und SIE schlagen Alarm +++

Die selbstständige Designerin beschäftigt sich nebenbei mit der Geschichte ihres Heimatortes. Dazu gehört auch die Schließung der Seefahrtsschule 1992. Dort bildete die DDR ihren nautischen Nachwuchs aus. Mit der Schließung gingen Arbeitsplätze verloren „und damit ein Stück intaktes Dorfleben“, wie es in dem Beitrag heißt.

Inzwischen ist die ehemalige Seefahrtsschule zu Ferienappartements umgebaut worden.

Ostsee: „Da lebte Wustrow noch richtig“

Silvia Priebe sagt: „Die Leute, die da gearbeitet haben, man kannte sich. Die lebten ja auch im Ort. Da lebte Wustrow noch richtig. Da gab's ja noch 'ne soziale Infrastruktur, die ja jetzt wirklich am Sterben ist.“ Sie treibt diese Entwicklung um.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das zweitgrößte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Heute leben noch rund 1.100 Menschen in Wustrow. Auf der Halbinsel gibt es viele weitere beschauliche Dörfer. Jeder sei so für sich, sagt Priebe über die Wustrower heute.

+++ Nordsee: Daniel Günther macht klare Ansage zum Urlaub an der Küste – „Unsere Zielsetzung“ +++

„Es gibt hier immer weniger Menschen, die hier wirklich leben und arbeiten. Die meisten Menschen, die hier arbeiten, leben nicht hier. Und das ist, was mich auch so traurig macht.“

---------------

Mehr News von der Ostsee:

Usedom und Rügen: Tourismus-Boom hat diese heftigen Konsequenzen – Bewohner sind verzweifelt

Rügen: Polizisten durchsuchen Haus auf der Insel – sie haben einen grausamen Verdacht

Ostsee: Mann wagt „größten Schritt seines Lebens“ – viele fürchten sich davor!

---------------

Wer mehr über die Region erfahren will, kann sich den Beitrag >>> hier in der Mediathek ansehen.

Die Wiederholung der NDR-Sendung „Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst - Naturparadies an Ostsee und Bodden“ läuft am Samstag, 20. Februar 2021, um 13.15 Uhr. (kbm)