Veröffentlicht inNorddeutschland

Ostsee: Irre Szenen! Hunderte Menschen versammeln sich am Strand und tun DAS

Verrückte Bilder, ernster Hintergrund: Mehr als 1.000 Gäste haben am Samstagabend, dem 27. August, am Ostsee-Strand von Eckernförde ein großes Tauffest gefeiert.

Am Südstrand wurden rund 200 Menschen getauft, wie der evangelische Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde mitteilte. Die Täuflinge an der Ostsee waren zwischen wenigen Monaten und rund 50 Jahren alt. Sie kamen aus dem gesamten Kreis Rendsburg-Eckernförde und von weiter her.

Mit Meerwasser aus der Ostsee getauft

Laut Kirchenkreis wurde an 48 Stationen im und am Ostseewasser getauft. Ungezwungen hätten die Mitglieder der verschiedenen Kirchengemeinden dabei die christliche Gemeinschaft erleben und spüren können, sagt Propst Sönke Funck.

+++ Ostsee und Nordsee: Tödliche Gefahr lauert im Meer – vier Menschen kostete sie schon das Leben +++

Ein besonderes Event sorgte an der Ostsee für einen vollen Strand in Eckernförde (Symbolfoto). Foto: IMAGO / Hans-Jürgen Serwe

Im Vorwege waren Familien angeschrieben worden, deren Kinder noch nicht getauft waren. So auch Thomas und Julia Schulz aus Eckernförde, die diesen Schritt den Angaben zufolge schon lange gehen wollten.


10 Tipps für Urlaub an der Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

Als sie jetzt erfuhren, dass die Paten nicht mehr unbedingt Mitglieder der Kirche sein müssen, ließen sich Mutter Julia (42), Finn (13), Fabian (9) und Lentje (5) im Ostseewasser durch Untertauchen taufen.

+++ Ostsee: Restaurant-Besitzer platzt der Kragen – unfassbar, wie sich Gäste aufführen +++

Ostsee: „Das größte Fest“

„Es ist das größte Fest, das wir bisher organisiert haben“, sagte Inga Lange von der Pressestelle des Kirchenkreises.


Mehr News von der Ostsee:


Eine Wiederholung sei nicht ausgeschlossen, so Propst Funck, der von einer „absolut gelungenen Premiere“ sprach. (dpa/rg)