Veröffentlicht inNorddeutschland

Ostsee: Nicht jugendfrei! Was diese Infotafeln anzeigen, ist unglaublich

Wer sich in einem fremden Ort an der Ostsee über das Wetter, die Sehenswürdigkeiten oder die Umgebung informieren möchte, greift ab und zu auf sogenannte Infotafeln zurück. Während einige nur ein einfaches Foto mit Text bereithalten, gehen andere mit der Zukunft, sind digital und lassen sich per Touchscreen von den neugierigen Nutzern bedienen. Doch wenn […]

© picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Waltraud Grubitzsch

Die Ostsee

5 Fakten über das Baltische Meer

Wer sich in einem fremden Ort an der Ostsee über das Wetter, die Sehenswürdigkeiten oder die Umgebung informieren möchte, greift ab und zu auf sogenannte Infotafeln zurück. Während einige nur ein einfaches Foto mit Text bereithalten, gehen andere mit der Zukunft, sind digital und lassen sich per Touchscreen von den neugierigen Nutzern bedienen.

Doch wenn sich Kriminelle an ihnen zu schaffen machen, kann eine harmlose Infoanzeige plötzlich „schmutziges“ Material bereithalten. So ist es jetzt an der Ostsee passiert…

Ostsee: Infotafel zeigt Porno

Eine digitale Infotafel wie die in Vitte auf der Insel Hiddensee zu manipulieren, erfordert jede Menge technisches Knowhow. Dennoch haben es findige Kriminelle geschafft die digitale Anzeige zu manipulieren und nicht jugendfreies Material darauf abzuspielen.

Die Menschen, die am Montag (25. Juli) auf der Anzeige nach Informationen suchten, trauten sicherlich ihren Augen kaum, als sie sahen, was dort auf der Tafel zu sehen war.

+++ Ostsee: Mädchen geht trotz Badeverbot ins Wasser – was dann passiert, wird ihr eine Lehre sein +++


  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

Statt Informationen über den Ort oder das Wetter gab es dort Pornografie.

Wie die „Ostsee-Zeitung“ berichtet, wurde der Vorfall der Gemeinde gegen 7.00 Uhr morgens gemeldet. „Offensichtlich haben sich Personen mit erheblichem Fachwissen Zugang zur IT der Infotafel verschafft“, erklärt die zuständige Polizei in Bergen. 

Ostsee: Gerät wurde vermutlich vor Ort manipuliert

„Wir gehen nach Gesprächen mit der Betreiberfirma davon aus, dass die Manipulation direkt am Gerät stattgefunden hat“, erklärt Inselpolizist Eckard Pitsch. „Die Infostele ist jetzt nachts erstmal abgeschaltet. Die Firma hat angekündigt intensiv an der Verbesserung der Sicherheit zu arbeiten.“ Hinweise auf einen gewaltsamen Zugriff auf die Infotafel habe die Polizei aber nicht gefunden.


Mehr News von der Ostsee:


Der Vorfall auf Hiddensee an der Ostsee war nicht der erste dieser Art. In Kiel gab es 2019 einen ähnlichen Fall, bei dem pornografische Inhalte auf einer Infotafel ausgespielt wurden. 2021 wurden auf einer Anzeigetafel in Zürich pornografische Bilder gezeigt. (kl)