Ostsee: Menschen können kaum glauben, was sie am Strand sehen – „Sauerei“

Ein Foto von der Ostsee hat  auf Facebook für viel Ärger gesorgt.
Ein Foto von der Ostsee hat auf Facebook für viel Ärger gesorgt.
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Es gibt Themen, die einfach immer wieder für Aufregung sorgen. Ganz vorne mit dabei ist Müller an der Nordsee und Ostsee.

„Es könnte doch wirklich sooo schön sein!“, schreibt eine Frau bei Facebook nach einem Ausflug an die Ostsee. Doch was sie auf einem Foto festgehalten hat, ist alles andere als schön.

Ostsee: „Warum machen Leute so was?“

Auf dem Foto ist ein Grill zu sehen, der am Rand des Strandes steht, markiert mit Dazendorf Strand.

+++ Manuela Schwesig hat große Pläne – sie betreffen das ganze Land +++

„Der Grill ist kaputt, total eingesaut und es liegen neben dem Stacheldraht auch noch eine größere Menge gefüllter Kackbeutel darin!“, schreibt die Frau. Sie fragt: „Warum machen Leute so was?“

Auch in der Kommentarspalte ist das Unverständnis groß. Eine weitere Frage taucht mehrfach auf: „Machen die das auch Zuhause?“ Von einer „Sauerei“ und einer „riesengroßen Sauerei“ ist zu lesen.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Jemand schreibt, das sei mittlerweile Standard. Tagestouristen, Urlauber und teilweise auch Einheimische seien der Meinung, der Strand wäre der ausgelagerte Bereich der Mülldeponie.

Müll ist nicht nur am Strand der Ostsee ein Problem

Dass am Strand Müll liegt, ist in vielen Orten an der Küste ein Thema – nicht nur an der Ostsee. Die Nordsee-Insel Sylt versucht beispielsweise schon seit Langem, die Menschen am Strand für dieses Problem zu sensibilisieren. Neue Mülltrenn-Stationen sollen Abhilfe schaffen.

------------------

Mehr News von der Ostsee:

------------------

Eine neue Projektgruppe setzt den Fokus jetzt auf Zigarettenkippen, die am Strand zurückgelassen werden. Was sie vorhat und was sich die Insel in Sachen Müll sonst noch überlegt hat, erfährst du >>> hier. (kbm)