Ostsee: Traurige Entdeckung am Strand – „Leider nicht mehr zu helfen“

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Was sind die Unterschiede zwischen Nord- und Ostsee?

Beschreibung anzeigen

Traurige Entdeckung am Ostsee-Strand!

Einer Frau gelangen im Ostsee-Bad Rerik zwar beeindruckende Naturfotos – doch die Motive machten sie nicht besonders glücklich.

Ostsee: Traurige Entdeckung am Strand

Im Sand fand sie nämlich zahlreiche angespülte Seesterne – mehr, als sie dort jemals gesehen habe. „Doch leider ist ihnen nicht mehr zu helfen“, stellt sie mit Blick auf die toten Meeresbewohner fest.

+++ Sylt: Neue Verbindung am Start! SO gelangst du schnell auf die Insel +++

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

+++ Ostsee: Landen diese Ekel-Tiere aus dem Meer bald auf dem Teller? +++

In der Facebook-Gruppe „Küstenliebe“ teilte sie einige Fotos der Seesterne, die zwischen Steinen und Seegras im Sand liegen. Der Anblick löst natürlich betroffene Reaktionen bei der Community aus.

„Traurig“ oder „Schade um die Seesterne“ ist dort zu lesen. Eine Frau meint, den Grund für das Schicksal der Tiere zu kennen: „Es war mega Sturm gestern und nachts, waren in Pepelow, dachten wir fliegen weg über Nacht“. Möglicherweise haben die Böen die Seesterne an den Strand gespült.

+++ Nordsee und Ostsee: Bittere Zahlen! So wenige Touristen kamen zuletzt an die Küsten +++

Auch aus Warnemünde berichten Menschen von vielen toten Seesternen, die an den Strand getrieben wurden.

---------------

10 Reise-Tipps für die Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

---------------

Seesterne am Ostsee-Strand angespült

Wird ein Seestern an Land angespült, ist sein Schicksal quasi besiegelt. Ohne Wasser funktioniert sein Stoffwechsel nicht – in drei bis fünf Minuten auf dem Trockenen ersticken die Tiere.

-------------------------

Mehr News von der Ostsee:

-------------------------

Und da sich selbst die schnellsten Seestern-Arten maximal mit einer Geschwindigkeit von 75 Zentimetern pro Minute fortbewegen können (unter Wasser wohlgemerkt!), ist ihre Chance, vom Strand rechtzeitig wieder zurück ins kühle Nass zu gelangen, verschwindend gering. (at)

Ostsee: Hubschrauber entdeckt etwas im Wasser

In Göhren an der Ostsee wurde eine Person als vermisst gemeldet. Dann machen Taucher einen erschreckenden Fund. Hier weiterlesen <<<