Rügen: Hier wird bald komplett dichtgemacht! „Am besten ich laufe zur Arbeit“

An der Rügenbrücke finden Bauarbeiten statt.
An der Rügenbrücke finden Bauarbeiten statt.
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Stephan Schulz

Auf der Ostsee-Insel Rügen ist der Frust derzeit groß. Einige Anwohner fürchten mit Blick auf die kommenden Wochen um ihren Arbeitsweg. Und auch für Urlauber könnte der Weg bald etwas weiter werden.

Denn dann wird die Anreise auf die Insel vermutlich länger als sonst dauern. Eine wichtige Verbindung nach Rügen wird komplett dicht gemacht.

Rügen: Hier geht bald gar nichts mehr

Es geht um die Rügenbrücke. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr am Mittwoch mitteilte, werde diese für bereits angekündigte Erneuerungen der Verkehrssteuerungsanlage voll gesperrt.

+++ Usedom: Wilde Tiere greifen Spaziergänger an! „Es war schrecklich“ +++

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Der Technik-Austausch sei notwendig, denn die gut 2800 Meter lange Brücke sei bereits seit knapp 14 Jahren in Betrieb. Acht der 17 elektrischen Anzeigen sollen ausgewechselt werden.

In den kommenden zwei Wochen wird die Brücke deshalb jeweils von Montag bis Freitag zwischen 08.45 Uhr und 17.00 Uhr gesperrt sein. Autofahrer müssen dann auf den Rügendamm ausweichen.

Verkehrschaos auf Rügen?

Dass es da zu einem Verkehrschaos kommt, ist wohl schon fast vorprogrammiert. Unter einem Facebook-Beitrag, der über die Sperrung der Brücke informiert, lassen einige ihren Frust aus. Einer schreibt sarkastisch: „Na schönen Dank auch.“

+++ Ostsee: Völlig abgefahren! Mann macht begehrten Fund – und davon gleich 94 Stück +++

„Am besten, ich laufe zur Arbeit,“ fügt er hinzu. Das ginge bestimmt schneller. Seine Sorgen teilt aucheine Frau: „Kann nur ein super Arbeitsweg werden“, ist ihr ironischer Kommentar zu der Sperrung. Jemand anderes schließt sich mit den Worten „das kann ja wieder was werden“ an.

Eine weitere Frau merkt an, dass die Rügenbrücke schon öfter gesperrt gewesen sei, als der Rügendamm, dabei gäbe es den schon viel länger.

Die einzige Sperrung der Rügenbrücke bleibt das auch nicht, denn zusätzlich zu den Bauarbeiten, wird das Bauwerk am Samstag den 16. Oktober von 08.45 Uhr bis etwa 15.00 Uhr für den „Rügenbrücken-Marathon“ gesperrt. Und am Tag darauf kommt es aufgrund einer Radsportveranstaltung ebenfalls zu Verkehrseinschränkungen.

Weitere Einschränkungen auf Rügen

Die wird es auch auf der Ostseeinsel selbst geben, denn die Bundesstraße 96 soll zwischen der Rügenbrücke und Bergen parallel zu den Brückenbauarbeiten instandgesetzt werden. Dafür soll die Straße ebenfalls zeitweise gesperrt werden.

---------------

Mehr News von Rügen und der Ostsee:

---------------

Alle, die in den kommenden zwei Wochen auf die Insel möchten oder sie wieder verlassen wollen, sollten also starke Nerven und viel Geduld mitbringen. (dpa/fk)