Rügen: Dreharbeiten auf der Insel sorgen für Aufregung – „Finde ich lächerlich“

Rügen: 5 Fakten über die größte deutsche Insel

Rügen: 5 Fakten über die größte deutsche Insel

Die Insel Rügen ist für viele Ostsee-Urlauber ein beliebtes Reiseziel und kann als touristische Hochburg bezeichnet werden. Grund dafür sind die feinsandigen Strände und das große Gast- und Kulturangebot. Wir verraten euch fünf Dinge, über die malerische Insel in Mecklenburg-Vorpommern, die Du vielleicht noch nicht wusstest.

Beschreibung anzeigen

An der Ostsee fangen schon bald die Dreharbeiten für ein Spin-off der beliebten RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ („GZSZ“) an. Gedreht wird unter anderem auf der Ostee-Insel Rügen.

So groß die Vorfreude für Fans auch sein mag, es gibt einige Beschwerden. Was die Menschen besonders stört: Auf Rügen ist dann nämlich ein Charakter wieder zu sehen, der eigentlich schon längst tot sein sollte.

Rügen: Ihre Rückkehr sorgt für Aufruhr

Für die Serie „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ wird nicht nur der Schauspieler des Charakters Leon, Daniel Fehlow, vor der Kamera stehen. Er bekommt Verstärkung von Susan Sideropoulos. Aber das stößt nicht nur auf Zustimmung.

+++ Landtagswahl MV: Linke-Spitzenkandidatin macht klare Ansagen zum Tourismus – „Gerade für die Küste und die Inseln“ +++

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Die 40- Jährige spielte in „GZSZ“ die Geschäftsfrau Verena Koch. Verheiratet war sie mit Leon Moreno, nach dem die Spin-off Serie benannt ist.

+++ Landtagswahl MV: FDP-Spitzenkandidat redet Klartext über größtes Problem im Land – „Ganz ganz hinten“ +++

Ein Jahrzehnt, von Februar 2001 bis August 2011, war die Schauspielerin in der Rolle von Verena zu sehen. Doch in der Serie verunglückte der Charakter bei einem Autounfall und kam ums Leben.

Zwar gehörte Susan Sideropoulos bei den Fans zu den beliebtesten Schauspielern der Serie, trotzdem sind die Reaktionen auf die Ankündigung, dass sie wieder ans Set zurückehrt, gemischt.

+++ Ostsee: Serienstar tauft Schiff und erinnert sich an dramatische Szenen – „Fenster gingen zu Bruch“ +++

Unter der Ankündigung von RTL auf Facebook schreibt eine Frau: „Finde ich lächerlich.“ Schließlich sei Verena den Serientod gestorben. Solle sie jetzt wieder auferstehen? Eine andere ärgert sich: „So was Beklopptes.“

„Geht ja echt nicht mehr“ und „sehr verwirrend und unrealistisch“ sind ebenfalls Kommentare unter dem Beitrag.

----------------------------------------

Das ist „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“:

  • „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) ist eine Fernsehserie des Genres Seifenopfer
  • Seit 1992 wird die Sendung bei RTL werktags im Vorabendprogramm ausgestrahlt
  • Vorbild für die GZSZ-Idee war die australische Seifenoper „The Restless Years“
  • Im Jahr 1999 erhielt GZSZ den Bambi in der Kategorie „Beste Serie“ – 2003 folgte der Deutsche Fernsehpreis für die „beste tägliche Sendung“
  • Inhalt der Serie ist das Leben einer Gruppe überwiegend junger Personen aus einem Kiez in Berlin-Mitte
  • GZSZ wird montags bis freitags um 19.40 Uhr bei RTL ausgestrahlt – ganze Folgen zur Vorschau findest du zudem in der TVNOW-Mediathek

----------------------------------------

Es gibt aber auch Leute, denen die Rückkehr der Schauspielerin ans Set gefällt „Ich freue mich auf euch beide, super“, freut sich eine Frau und jemand anderes schreibt begeistert: „Bin gespannt auf die Umsetzung und die wird mit Sicherheit klasse.“

Rügen: Rolle der Schauspielerin ist ein Geheimnis

Tatsächlich ist auch noch unklar, ob Susan Sideropoulos wirklich als Verena zu sehen sein wird oder in eine andere Rolle schlüpft.

---------------

Mehr News von Rügen und der Ostsee:

---------------

Vielleicht bleibt Verena also doch im Reich der Serien-Toten und es gibt kein Grund zur Aufregung für die Fans von „GZSZ“. Erfahren werden wir das wohl aber erst, wenn die Serie ausgestrahlt wird. (fk)

Vor einigen Wochen gab es bereits Aufregung auf Rügen. Einheimische haben endgültig genug. Lies hier, was da los war>>>