Rügen-Urlauberin kehrt zu ihrem Strandkorb zurück und erlebt einen Schock– „Warum tun andere Leute sowas?“

Strandkörbe auf Rügen.
Strandkörbe auf Rügen.
Foto: imago images/Bihlmayerfotografie

Das ist eine Frau auf Rügen noch einmal mit einem Schrecken davongekommen! Bei einem Strandbesucht hat sie einige Sachen in einem Strandkorb eingeschlossen. Dass das kein ausreichender Schutz ist, damit hätte sie niemals gerechnet.

Doch als sie nach dem Bad im Meer vor Rügen zu ihrem Strandkorb zurückkehrte, erlebte sie eine böse Überraschung und warnt nun andere Urlauber.

Rügen: Diebe am Strand unterwegs

Der Strandkorb wurde in ihrer Abwesenheit aufgebrochen, berichtet die Frau in einer Facebook-Gruppe für Fans des Ostseebads Baabe. „Nehmt bitte eure Sachen, die euch wichtig sind und die eurer Kinder und lasst sie nicht im Strandkorb“, warnt sie daraufhin andere Urlauber.

+++ Ostsee: Nach dieser Entscheidung eines Urlaubsortes laufen Einwohner Sturm! „Unverschämte Abzocke“ +++

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Zwar haben die Diebe nur einen Schwimmring im Wert von etwa 15 Euro gestohlen, dennoch ist es der Frau wichtig, andere darüber zu informieren. „Wenn ich bedenke, dass dann vielleicht Kinder weinen oder Körbe kaputt gehen, sollte es eher eine liebgemeinte Warnung an alle sein“, schreibt sie.

+++ Rügen: Paar zeigt Fund von der Insel und wird gewarnt! „Gab schon schwere Unfälle“ +++

Warum man für einen so geringen Warenwert einen Korb beschädigt, kann die Urlauberin nicht nachvollziehen. „Warum tun andere Leute sowas? Einfach nur traurig“, kommentiert eine Frau.

Rügen: Schlauchboot-Klau aus dem Strandkorb

Eine weitere wiederum berichtet, dass auch bei ihr bereits ein Schlauchboot aus dem Strandkorb geklaut worden sei. „Wir passen jetzt immer auf, dass nichts gegriffen werden kann und man am besten nicht sieht, was im Korb ist“, schreibt sie. Andere wiederum hatten bisher Glück und haben ihre Sachen nach dem Baden vollständig vorgefunden.

--------------

Mehr News von Rügen und der Ostsee:

------------

Was zum Beispiel Kitesurfer nutzen, um ihre Wertsachen sicher zu verwahren, kannst du >>> hier nachlesen. (mik)