Rügen: Drama auf der Insel! Camping-Urlauber stehen plötzlich vor dem Nichts

Ein Camping-Platz auf Rügen
Ein Camping-Platz auf Rügen
Foto: IMAGO / Jens Koehler

Vermutlich hat jeder den einen oder anderen Gegenstand, der immer mit dabei sein muss. Bei Kindern ist das vielleicht ein Teddybär, bei Älteren sind es womöglich Erbstücke oder andere Gegenstände mit emotionalem Wert. Auf der Insel Rügen mussten Urlauber nun eine schmerzliche Erfahrung machen.

Denn diese Gegenstände zu verlieren, ist kein schönes Gefühl. Auf Rügen passierte Campern nun genau das. Ein echtes Drama spielte sich auf der Insel ab.

Rügen: Feuer im Urlaub

Am Dienstagnachmittag wurde ein Notruf abgesetzt. Ein Zeuge berichtete von einem brennenden Wohnmobil. Für sämtliche Gegenstände im Wohnmobil und für das Zuhause auf Rädern selbst kam alle Hilfe zu spät.

+++ Usedom und Rügen: Dieser Promi liebt die Inseln – doch am Strand kommt sie schlecht zur Ruhe +++

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Auf dem Waldparkplatz in der Schaabe vor der Ortschaft Juliusruh brannte ein Wohnmobil in voller Ausdehnung. Die Freiwillige Feuerwehr aus Breege konnte das Feuer löschen, das Fahrzeug aber nicht mehr retten.

+++ Camping: Mann hat riesengroße Leidenschaft – sein Wohnwagen sieht auf einmal SO aus +++

Das Wohnmobil war auf Grund eines technischen Defektes in Flammen aufgegangen. Zehn Kameraden der Feuerwehr waren im Einsatz, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Auf Rügen war das nicht der erste Einsatz mit einem brennenden Wohnmobil dieses Jahr. Bereits Anfang des Sommers brannte auf der Insel ein mobiles Zuhause komplett aus. Die Feuerwehr konnte dabei glücklicherweise Schlimmeres verhindern und eine Ausbreitung des Feuers stoppen (MOIN.DE berichtete). Der Sachschaden betrug etwa 45.000 Euro.

-------------------

Camping-Urlaub angesagt wie nie – das steckt dahinter:

  • Der Begriff Camping umfasst eine sehr breite Spanne von Aktivitäten. Ihnen allen ist gemeinsam, nicht in Gebäuden zu übernachten, sondern in der Natur.
  • Die Urlauber schlafen in Zelten, Hängematten, Wohnwagen oder Wohnmobilen, in Dachzelten oder ausgebauten Vans. Wird in Zelten gecampt, so spricht man auch von Zelten.
  • Camping wurde Anfang des 20. Jahrhunderts populär und ist mittlerweile eine weitverbreitete Urlaubs- und Reiseform.
  • In den meisten Ländern Europas ist Camping außerhalb dafür vorgesehener Einrichtungen (wildes Campen) nicht erlaubt oder nur unter strengen Auflagen gestattet.
  • Über zehn Millionen Deutsche betreiben ab und zu Camping oder Caraving, fast zwei Millionen sogar häufig.

-------------------

Rügen: Hohe Verluste sind zu beklagen

Bei dem nun abgebrannten Wohnmobil beläuft sich der Schaden auf rund 20.000 Euro. Für die Camping-Urlauber muss es auch ein emotionaler Verlust gewesen sein. Sie stehen nun ohne Wohnmobil und allem Hab und Gut, das sich darin befand, da.

---------------

Mehr News von der Ostsee:

---------------

Zum Glück wurde aber niemand verletzt. (fk)