Sankt Peter-Ording (SPO) erteilt ein Verbot – wer dagegen verstößt, muss richtig tief in die Tasche greifen

Menschen am Strand von SPO
Menschen am Strand von SPO
Foto: imago images

Das trockene Wetter in Teilen Norddeutschlands macht einigen Orten zu schaffen. Auch an den Küsten steigt eine Umweltgefahr. Sankt Peter-Ording (SPO) hat deshalb eine eindeutige Warnung ausgesprochen.

In einem Facebook-Beitrag informiert die Tourismuszentrale Sankt Peter-Ording (SPO) aktuell über Brandgefahr in Wäldern, Heiden und Dünen. Daher wurde ein striktes Verbot ausgesprochen.

Sankt Peter-Ording (SPO): Strafe bis zu 50.000 Euro

„Der zuständige Revierförster weist darauf hin, dass aufgrund der langen Trockheit in Sankt Peter-Ording derzeit eine hohe Waldbrandgefahr droht“, heißt es in dem Posting.

+++ Sankt Peter-Ording (SPO): Urlauberin kommt ziemlich enttäuscht zurück – „Habt Ihr eine Erklärung dafür? +++

------------

Das ist Sankt Peter-Ording (SPO):

  • liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Der Küstenort ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording.
  • Insgesamt 3.997 Menschen leben dort.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland.

------------

Deshalb gilt in der unmittelbaren Nähe von Wald, Dünen und Heide ein striktes Grill- und Rauchverbot. Wer dagegen verstößt, muss mit Strafen von bis zu 50.000 Euro rechnen.

„Bitte haltet Euch an die Regeln und schützt Natur und Mensch“, schreibt die Tourismuszentrale abschließend.

+++ Nordsee: Endzeit-Stimmung am Meer – „Da braute sich ordentlich was zusammen“ +++

Sankt Peter-Ording (SPO): „Wie zynisch vom Wetter“

In den Kommentaren unter dem Beitrag zeigen sich die Menschen betroffen von den aktuellen Wetterextremen in Deutschland. „Unfassbar, wir im Sauerland sind überflutet wirden. Solche krassen Gegensätze“, schreibt eine Frau.

---------------

10 Reise-Tipps für die Nordsee:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

---------------

„So ungerecht verteilt. Die einen werden überflutet, bei den andderen vertrocknen die Wälder und Felder“, kommentiert eine andere. „Wie zynisch vom Wetter“, schreibt eine weitere.

--------------

Mehr News aus Sankt Peter-Ording und von der Nordsee:

--------------

Auch an anderen Orten in Schleswig-Holstein besteht aufgrund der anhaltenden Trockenheit Waldbrandgefahr. So etwa im Segeberger Forst. Die Umweltbehörden in Schleswig-Holstein und Hamburg warnen daher vor Bränden. In gefährdeten Gebieten werden die Menschen dazu aufgerufen, auf offenes Feuer, Rauchen und Grillen zu verzichten. (mik)