Schleswig-Holstein: Ständig fahren Busse von Dänemark über die Grenze – nur die Fahrgäste sollten eigentlich nicht an Bord sein

In Schleswig-Holstein kommen regelmäßig Busse an, die eigentlich nicht hätten losfahren sollen... (Symbolbild)
In Schleswig-Holstein kommen regelmäßig Busse an, die eigentlich nicht hätten losfahren sollen... (Symbolbild)
Foto: Dean Pictures/Imago

Reisen sollte man derzeit lieber bleiben lassen – das wissen wir alle. In Teilen ist es sogar verboten: In Deutschland darf man etwa nicht als Tourist in Hotels übernachten. Auch nicht in Schleswig-Holstein.

Aber Ausflüge sind weiterhin erlaubt, auch wenn es nicht unbedingt vernünftig ist, in Zeiten wie diesen in der Gegend herumzufahren. Und das nutzen auch unsere dänischen Nachbarn – für Kurztrips nach Schleswig-Holstein.

+++ Elbe: Diese Pläne könnten HIER bald viele Menschen miteinander verbinden! +++

Schleswig-Holstein: Regelmäßige Reisebus-Touren

Der Grund für die regelmäßigen Grenzübertritte der Dänen: Shopping. Denn das Einkaufen in Deutschland ist deutlich günstiger als in Dänemark, besonders, wenn es um Alkohol geht.

------------------

Das ist Schleswig-Holstein:

  • Schleswig-Holstein ist Deutschlands nördlichstes Bundesland
  • Die Landeshauptstadt Kiel ist mit rund 247.000 Einwohnern auch die größte Stadt in Schleswig-Holstein
  • Schleswig-Holstein zählt rund drei Millionen Einwohner
  • Zu Schleswig-Holstein gehören die bei Touristen beliebten nordfriesischen Inseln Sylt, Amrum und Föhr
  • Mit knapp 100 Kilometern Länge durchquert der Nord-Ostsee-Kanal ganz Schleswig-Holstein

------------------

+++ Sylt: Empörung über dieses Video am Bahnhof – „Das muss ein Ende haben!“ +++

Einige Reiseunternehmen bieten deshalb Busreisen an, die ausschließlich zum Shoppen in Deutschland gedacht sind. Und für die dänischen Kunden gibt es direkt an der Grenze mehrere Geschäfte.

------------------

Mehr News aus Schleswig-Holstein:

------------------

Schleswig-Holstein: Das Land erlaubt die Trips

Und legal ist das auch in Corona-Zeiten. Denn wenn der Trip nicht länger als 24 Stunden dauert, müssen die dänischen Reisenden anschließend nicht in Quarantäne. Auch vonseiten Schleswig-Holsteins gibt es keine Einwände gegen die Einkaufstouren.

+++ Aida: Alle freuten sich über diese Riesen-Idee – doch jetzt gibt es plötzlich Probleme +++

Allerdings sind die den dänischen Behörden ein Dorn im Auge. Sie raten allen Bürgern dringend von Reisen nach Deutschland ab. Aber bisher ist das nur eine Empfehlung, kein Verbot. (wt)

+++ Oldenburg: Mann macht schockierende Beobachtung am Hauptbahnhof – „Möchte davor warnen“ +++