Schleswig-Holstein: Frau füttert ihre Hunde – wenig später ist einer von ihnen tot

In Schleswig-Holstein wurde ein junger Husky offenbar hinterhältig getötet.
In Schleswig-Holstein wurde ein junger Husky offenbar hinterhältig getötet.
Foto: picture alliance / Anka Agency International

Als eine Frau in Schleswig-Holstein am Mittwochabend nach ihrem Hund sehen wollte, machte sie eine grausame Entdeckung.

Eine Hündin ist in Peissen im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein nach ersten Erkenntnissen der Polizei von einem unbekannten Täter getötet worden.

Schleswig-Holstein: Halsband machte Anschein, als wäre es zu eng zugeschnürt

Die Halterin hatte den Husky am Mittwochabend tot in einem Außengehege gefunden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

+++ Norderney will für Urlauber öffnen, aber darf nicht – „Sehr bedauerlich“ +++

Das Jungtier habe sich dort mit anderen Tieren befunden. Wenige Stunden vorher hatte die Halterin ihre Hunde noch gefüttert. Das Halsband der Hündin machte den Anschein, als wäre es eng zugeschnürt worden.

------------------

Das ist Schleswig-Holstein:

  • Schleswig-Holstein ist Deutschlands nördlichstes Bundesland
  • Die Landeshauptstadt Kiel ist mit rund 247.000 Einwohnern auch die größte Stadt in Schleswig-Holstein
  • Fehmarn ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins und die größte des Bundeslandes
  • Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland gehört zu Schleswig-Holstein
  • Zu Schleswig-Holstein gehören die bei Touristen beliebten nordfriesischen Inseln Sylt, Amrum und Föhr
  • Mit knapp 100 Kilometern Länge durchquert der Nord-Ostsee-Kanal ganz Schleswig-Holstein

------------------

Schlimmer Verdacht in Schleswig-Holstein

Polizisten stellten vor Ort aber keine Stelle fest, wo der Husky hätte hängenbleiben können. Ein Griff in das Gehege schien durch den Zaun durchaus möglich zu sein.

----------------------------

Mehr News aus Schleswig-Holstein:

----------------------------

Die Halterin gab an, dass der betroffene Vierbeiner sehr zutraulich gewesen sei. Die Polizei sucht nun Zeugen. (kbm mit dpa)