Veröffentlicht inNorddeutschland

Schleswig-Holstein: Nachts im Gebüsch ausgesetztes Baby – Festnahme!

Schleswig-Holstein Baby Polizei.jpg
Die Polizei suchte nach der Mutter des Kindes aus Schleswig-Holstein (Symbolbild). Foto: imago images/Die Videomanufaktur

Am Samstag berichteten wir über einen schrecklichen Fund in Norderstedt in Schleswig-Holstein. Ein Mann hatte dort mitten in der Nacht einen unterkühltes Baby in einem Gebüsch gefunden.

Die Polizei in Schleswig-Holstein ging davon aus, dass der Säugling ganz in der Nähe auf einem Fußweg geboren wurde. Spuren deuteten darauf hin. Die Beamten baten um Hilfe bei der Suche nach der Kindsmutter. Jetzt wurde diese ermittelt und festgenommen.

Schleswig-Holstein: Mutter vermutlich gefunden

Gefunden wurde die Frau, weil die Polizei laut eigenen Angaben einen Hinweis aus deren Bekanntenkreis bekam.

+++ Schleswig-Holstein: Unfassbare Tat! Mann findet wimmernden Säugling nachts im Gebüsch – Polizei sucht dringend nach Zeugen +++

Bei der Mutter handelt es sich um eine 26-jährige Norderstedterin. Die Polizei nahm sie nach einer ärztlichen Untersuchung wegen Verdachts des versuchten Totschlags fest.

Derzeit laufen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Kiel weitere Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat. Wieso setzte die Mutter ihr Kind aus? Wieso nutzte sie keine Babyklappe?

Der Zustand des Säuglings hat sich inzwischen weiter stabilisiert. (rg)