Veröffentlicht inNorddeutschland

Steffen Henssler: Nach Sushi-Pleite kommt’s dicke im TV – da kann er nur lachen

Kürzlich musste Steffen Henssler für einige Lokale Insolvenz anmelden und diese schließen. Doch jetzt gibt es neue Hoffnung für den TV-Koch.

u00a9 IMAGO / BOBO

In diesen Restaurants zaubern die TV-Köche

Frank Rosin, Tim Mälzer und Co. sind die bekannten TV-Köche, doch wo sind eigentlich ihre Restaurants? Mehr im Video!

Steffen Henssler ist nicht nur einer der erfolgreichsten Gastronomen Deutschlands, sondern zählt auch zu den bekanntesten seiner Branche.

Steffen Henssler steht nicht nur am Herd, sondern auch seit vielen Jahren vor der Kamera. Sein Handwerk machte ihn zu einem echten TV-Star. Doch zuletzt musste der Promi-Koch einige Rückschläge verkraften.

Steffen Henssler: Sein Weg zum Promi-Koch

Steffen Henssler macht in der japanischen Küche so schnell keiner etwas vor. Der Hamburger entdeckte seine Liebe für Sushi während einer Reise und investierte anschließend seinen Lottogewinn, um von den Besten zu lernen. 44.000 DM ließ sich Henssler seine Ausbildung an „California Sushi Academy“ in Los Angeles kosten – und das zahlte sich am Ende mächtig aus.

Bereits 2001 eröffnete Steffen Henssler sein erstes Sushi-Lokal in Hamburg, das „Henssler und Henssler“. Zu der Zeit war Sushi für viele noch ein Fremdwort. Nur drei Jahre später hatte der Star-Koch seinen ersten Fernsehauftritt im NDR. 2006 bekam er dann sogar schon seine eigene Sendung.

+++ Steffen Henssler reagiert nach Restaurant-Pleiten – „Lache ich drüber“+++

Steffen Henssler: Quotenerfolg trotz Insolvenz

Mittlerweile ist Steffen Henssler, aus der Fernsehlandschaft kaum noch wegzudenken und nennt viele Restaurants sein eigen. Doch dass es um diese teilweise finanziell nicht gut bestellt ist, zeigten erst vor kurzem übereinstimmende Medienberichte. Der Koch musste gleich mehrere Lokale schließen und Insolvenz anmelden (wir berichteten). Rund 50 Angestellte sollen ihren Job verloren haben.


Mehr News:


Trotzdem scheinen sich weiterhin viele Menschen für Steffen Henssler und sein Handwerk zu begeistern. Die Sendung „Grill den Henssler“ erzielte mit der 19. Staffel einen absoluten Quotenerfolg. Im Durchschnitt erzielten die sechs neuen Folgen 7,7 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen sowie 6,2 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. So gute Quoten konnte die VOX-Sendung zuletzt 2019 verzeichnen. Für Henssler ein sicher ein Grund, die Sushi-Pleite einfach wegzulächeln.