Veröffentlicht inNorddeutschland

Sylt: Aufwühlende Szenen am Autozug, Mann bricht in Tränen aus – „Leider nicht mehr gereicht“

Einer Frau wird ihr letzter Wunsch erfüllt – für eine andere Frau ist es schon zu spät.

© IMAGO / Chris Emil Janßen

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Für viele Menschen ist Sylt eine Herzensinsel. So auch für Frau N., deren letzter Wunsch es war, noch einmal auf die Insel zu fahren und dort eine alte Freundin zu besuchen.

Dieser Wunsch ging nun für sie in Erfüllung. Doch für einen Mann, konnte der Wunsch nicht mehr erfüllt werden. So kam es zu einem sehr aufwühlenden Moment am Autozug von Sylt.

Sylt: rührende Szenen

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich Frau N. und ihre Familie vor einigen Tagen auf den Weg zum Autozug nach Niebüll. Doch das konnten sie leider nicht mehr alleine. Jonas, Ann-Sophie und Oliver mussten ihnen helfen und sie begleiten. Die drei sind Wunscherfüller vom Team des Wünschewagen Schleswig-Holstein. Sie erfüllen sterbenskranken Menschen ihren letzten Wunsch…

Der Anlass war daher ein trauriger, doch die Vorfreude auf den Tag war groß. Auf Facebook berichtet das Wünschewagen-Team davon. Am Autozug kam ein älterer Mann auf die Gruppe zu. Mit Tränen in den Augen erzählte er ihnen, dass sich seine Ehefrau auch so eine Fahrt gewünscht hatte – doch für sie habe die Zeit leider nicht mehr gereicht. Er wünschte ihnen einen wunderschönen Tag auf der Insel. Mit einem Gefühl von Dankbarkeit und seinen Worten im Ohr setzten sie dann auf die Insel über – dank der Unterstützung der Deutschen Bahn kostenlos und ohne viel Wartezeit.

+++ Sylt: Dieser Ort sorgt für hitzige Debatten – „So eine Schande“ +++

Auf Sylt traf Frau N. eine sehr gute Freundin, die sie aufgrund ihrer Krankheit und der räumlichen Entfernung schon lange nicht mehr gesehen hatte. Am Strand auf Höhe des Restaurants „Die Seenot“ war die Wiedersehensfreude dann riesengroß.

Sylt ein letztes Mal erleben

Es wurde gelacht, die Füße in die Nordsee gestreckt, alte Geschichten in Erinnerung gerufen, Muscheln gesammelt und ein paar Tränen verdrückt. Bei einem Spaziergang an der Promenade von Wenningstedt konnten alle noch einmal die Schönheit von Sylt bestaunen und in sich aufnehmen.


Mehr News aus dem Norden:


Zum Ende kehrte die Gruppe im Restaurant „Piratennest List“ ein. Im Stammlokal von Frau N. schmeckte es so gut, „wie es das schon immer getan hat!“

Lächelnd, mit einem letzten Winken verabschiedete sich Frau N. von ihrer geliebten In den sozialen Medien schreibt die Tochter von Frau N., dass ihre Mutter vor einer Woche verstorben sein. „Danke, danke, danke für diese Reise“, schreibt sie an das Team des Wünschewagens. „Wir sind sehr froh, dass sie das noch geschafft hat“, antwortet es. So konnte ihr letzter Wunsch noch in Erfüllung gehen, anders als der von der Frau des Mannes am Autozug…