Veröffentlicht inNorddeutschland

Sylt: Sperrung zwischen Westerland und Hamburg – Strohballen gehen in Flammen auf

Auf der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Sylt kam es zu einer Sperrung wegen eines Brandes. Die Kriminalpolizei ermittelt.

u00a9 IMAGO / Chris Emil Janu00dfen

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Auf der Bahnstrecke zwischen Sylt und Hamburg kommt es immer wieder zu Komplikationen – ob Ausfälle, Verspätungen und hohe Auslastungen.

Die Kritik an der Bahn-Verbindung nach Sylt ist umfangreich. Pendler schauen oft in die Röhre – auch am 1. Mai kommt es zu einer Sperrung. Der Grund ist dramatisch!

Sylt: Brand sperrt Bahnstrecke

Der Feiertag und das gute Wetter lockt am 1. Mai viele Besucher nach Sylt. Doch wer sich schon früh auf den Weg machte, der wurde bei seiner Anreise von einer Unterbrechung überrascht.

Am frühen Mittwochmorgen kurz nach 7 Uhr, bemerkte ein Landwirt, dass mehrere Rundballen auf einem Feld bei Epenwöhrden im Kreis Dithmarschen brannten und alarmierte umgehend die Feuerwehr.

+++ Sylt: Anreise geht völlig nach hinten los – Frau erlebt Desaster auf der Fahrt +++

Sylt: 35 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Um den Brand von mehreren Strohballen auf dem Feld möglichst schnell und effektiv zu löschen, wurden zusätzlich- zu den 35 Feuerwehrkräfte drei Traktoren hinzugezogen. Diese zogen die brennenden Ballen mithilfe von Greifer und Gabel auseinander, um eine effektive Bekämpfung des Feuers zu ermöglichen.

Der Aufbau der knapp 800 Meter langen Wasserversorgung erforderte die Sperrung der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Westerland für 20 Minuten. Da sich der nächstgelegene Hydrant auf der anderen Seite der Schienen befand, musste der C-Schlauch unter den Gleisen verlegt werden.


Mehr News:


Laut Aussage von Wehrführer Thorsten Bremer kann eine Selbstentzündung der Strohballen definitiv ausgeschlossen werden. Die Polizei vor Ort hat die Kriminalpolizei mit der weiteren Untersuchung des Falls und der Klärung der Brandursache betraut. Die Löscharbeiten werden voraussichtlich bis zum Nachmittag andauern.