Sylt: Verrückte Aktion, Menschen wollen die Insel stürmen – „Der neue Ballermann“

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Die einen sind begeistert und die anderen besorgt. Grund dafür sind Menschen, die in den sozialen Netzwerken vorgeben, Sylt stürmen zu wollen.

Ob es wirklich dazu kommt, ist fraglich. Auszuschließen ist es aber auch nicht. Vor der Nordsee-Insel Sylt braut sich ein Sturm zusammen.

Sylt: Ganz Deutschland sitzt der Insel im Nacken

„Ein Sturm zieht auf“, prophezeit auch die Deutsche Bahn in einem Beitrag auf Twitter und teilt dazu ein Meme, wie ganz Deutschland im Anbetracht des Neun-Euro-Tickets Sylt im Nacken sitzt.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

Hintergrund ist das günstige Ticket, mit dem alle ab dem 1. Juli drei Monate lang den gesamten deutschen Nah- und Regionalverkehr nutzen können. Die irre Aktion macht auch die sonst nicht gerade preisgünstige Reise nach Sylt billiger, was Probleme mit sich bringt (hier mehr dazu) und Menschen dazu veranlasst, die Insel stürmen zu wollen.

+++ Sylt: Apokalypse auf der Nordsee-Insel? „Wir richten uns darauf ein und schauen es uns an“ +++

Wird Sylt von Urlaubern überrannt?

„Sylt Entern!“, kommentiert jemand unter dem Tweet der Deutschen Bahn. Andere wiederum finden die Ticket-Aktion weniger hilfreich, denn sie haben sich bereits ausgerechnet, wie lange sie mit Nah- und Regionalverkehr auf die Nordsee-Insel brauchen. Bei einer Frau seien es beispielsweise über 15 Stunden Zugfahrt mit „nur“ sechs Mal Umsteigen. Ihre Schlussfolgerung ist: „Sylt kann warten“.

Auch auf Facebook wird sich über die irre Ticket-Aktion unterhalten. Ein Blog teilt die Schlagzeile der „Bild“, dass „Sylt in Angst vor den 9-Euro-Urlaubern“ sei. Unter dem Beitrag geht es heiß her. Einige erinnern sich noch an eine Zeit, in der man ebenfalls billig auf die Insel kam. „Das waren geile Urlaube“, heißt es.

Durch das Neun-Euro-Ticket wäre die Reise tatsächlich wieder bezahlbarer, weshalb ein Mann sofort einen Aufruf startet: „Jeder der Zeit hat, sollte hinfahren!“ Wenn es nach ihm ginge, sollte die Insel anscheinend überrannt werden.

+++ Sylt: Enteignungen auf der Insel? Diese Ankündigung sorgt für Aufsehen +++

Für sie wird die Aktion auf Sylt zum Horror

Eine weitere Person hat zwar noch Mitgefühl mit den Einheimischen und schreibt: „Die armen Sylter“, aber dann lässt auch er sich vom Reisefieber packen und fügt hinzu: „Ich muss dort dann wohl auch mal hin.“

Aber nicht alle sind begeistert von dem Reiseansturm, der sich da vor der Nordsee-Insel zusammenbraut und den einige nur als Scherz bezeichnen. Ein Mann gibt zu bedenken, dass die Berufspendler besonders unter dem Ticket leiden würden. „Züge, die jetzt schon überfüllt sind, werden dann bestimmt nicht leerer sein“, kritisiert er.

Wird Sylt sich verändern?

Viele jedoch finden die Vorstellung, dass die Insel von Menschen nur so überrannt wird, anscheinend einfach nur amüsant. „Westerland wird Wasteland“, lacht einer, während ein anderer Zustände wie auf Mallorca in der nahen Zukunft sieht. „Sylt wird der neue Ballermann“, sieht er voraus.

---------------

Mehr News von Sylt:

---------------

Wie schlimm der Ansturm auf die Insel wirklich sein wird, wird dann der Sommer zeigen, wenn es mit dem Neun-Euro-Ticket los geht. (fk)