Sylt: Schon wieder Ärger auf der berüchtigten Insel-Strecke! „Läuft nicht“

Der Bahnhof in Westerland auf Sylt.
Der Bahnhof in Westerland auf Sylt.
Foto: picture alliance/dpa

Am späten Abend nicht nach Hause kommen und das auch noch im kalten und dunklen Winter. Für Pendler auf der Sylt-Strecke ist das leider immer mal wieder ein gar nicht so unrealistisches Szenario.

Einst gründete sich sogar eine Facebook-Gruppe, in der Menschen Übernachtungsmöglichkeiten für „gestrandete Pendler“ anbieten. Was auf der Zugstrecke zwischen Sylt und Hamburg passiert, das gleicht jedem Tag einer Lotterie: Alles ist möglich.

Sylt: Fahrgast meldet Problem auf der Strecke

So auch wieder einer von vielen Vorfällen am sehr späten Mittwochabend: ein Fahrgast meldete in den Sozialen Netzwerken, dass ein Bagger zwischen Niebüll und Stedesand auf dem Festland eine Weiche „gerammt“ habe.

Resultat: die Strecke soll auf unbestimmte Zeit gesperrt sein. Nach Hause kommen? Zu diesem Zeitpunkt war das wohl noch nicht wirklich sicher. „Läuft nicht“, heißt es von einem anderen Pendler.

+++ Norderney: Plage auf der Insel! Eine Lösung ist nicht in Sicht +++

Die Deutsche Bahn drückte es auf Twitter ein wenig anders aus. Dort war nämlich lediglich die Rede von „Bauarbeiten“. Deswegen habe der Zug, der um 20.52 Uhr in Westerland auf Sylt startete und um 22.24 Uhr in Husum sein sollte, 60 bis 75 Minuten Verspätung.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

Sylt: 90 Minuten Verspätung

Eine Nachfrage von MOIN.DE am Folgetag bei der Deutschen Bahn ergab keine weitere Klarheit über die Ursache. Laut des Mannes habe sich der Zug letztlich mit 90 Minuten Verspätung in Bewegung gesetzt. Da kann man schon fast sagen: Glück gehabt, es ging schließlich noch nach Hause.

Übrigens: In dieser Woche gab es immerhin etwas positive Nachrichten von der Insel-Verbindung: Das Verkehrsministerium hat die Deutsche Bahn mit dem zweigleisigen Ausbau des Abschnittes zwischen Niebüll und Klanxbüll beauftragt. „Ich hoffe, dass wir mit den Bauarbeiten zügig starten können“, sagte Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (MOIN.DE berichtete).

Mehr Ärger Richtung Sylt ist vorprogrammiert

Bis die Investitionen von vielen Millionen Euro, die es auf der gesamten Strecke gibt, fertiggestellt sind und für Verbesserung sorgen, werden allerdings noch viele Baustellen, Zugausfälle und Verspätungen vergehen.

-----------

Mehr News von der Nordsee:

-----------

Pendler auf der Sylt-Verbindung tauschen sich >>> hier regelmäßig und aktuell über Vorfälle auf der Strecke aus. Die Gruppe für Notunterkünfte für gestrandete Reisende findet sich >>> hier. (rg)