Usedom-Krimi in der ARD: Fans feiern neue Folge – aber zwei Dinge kamen nicht gut an

In diesem Usedom-Krimi müssen sich Rainer (Till Firit), Ellen (Rikke Lylloff) und Karin (Katrin Sass) neuen Herausforderungen stellen
In diesem Usedom-Krimi müssen sich Rainer (Till Firit), Ellen (Rikke Lylloff) und Karin (Katrin Sass) neuen Herausforderungen stellen
Foto: NDR/Alexander Fischerkoesen

Donnerstagabend um 20.35 Uhr (wegen „Corona-Brennpunkt“ verspätet) passierte es in der ARD: Ein Camping-Trip auf Usedom endete tödlich.

Der neue Usedom-Krimi „Der lange Abschied“ hielt seine Zuschauer eineinhalb Stunden lang im Bann der Geschehnisse auf der Insel. Viele Fans der Krimireihe waren begeistert von der neuen Folge – Kritik gab es aber auch.

Usedom-Ausflug endet tödlich

In der neuen Folge des Usedom-Krimis endet ein Camping-Ausflug von drei Freunden für eine Frau tödlich, während ein Mann verwirrt aufgefunden wird und behauptet, er habe jemanden umgebracht. Später geht auch noch der Camper in Flammen auf, was Holm Brendel (gespielt von Rainer Sellien) und Dorit Martens (Jana Julia Roth) einen Benzinschmuggel vermuten lässt.

---------------

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck
  • Auf Usedom gibt es einen Flughafen, dieser ist bei Garz gelegen
  • Die größte Stadt auf der Insel ist Swinemünde (Polnische Seite)

---------------

Gleichzeitig haben Karin Lossow (Katrin Sass) und Ellen Noorgard (Rikke Lylloff) mit privaten Problemen zu kämpfen.

+++ Usedom-Krimi mit Fall voller Dramatik – aber es gibt eine Schwachstelle +++

Nach Ausstrahlung der Folge meldeten sich begeisterte Fans unter einem Facebook-Beitrag des Usedom-Krimis. „War wieder richtig schön“ und „wie immer super gut“, waren Urteile zur Folge „Der lange Abschied“.

Eine Frau schaue sich den Usedom-Krimi immer wieder gerne an, während eine andere kommentiert: „Wie immer super.“ Auch als „sehr gut“ wird der Krimi vielfach bezeichnet.

Aber so vielen der Krimi auch gefiel: Es gibt auch ein paar Dinge, die kritisch beäugt wurden, zwei vor allem. Erstens: die Spannung. Eine Frau kommentiert, sie habe zwar noch keine Folge verpasst, „aber früher waren sie spannender“.

+++ Udo Lindenberg teilt exklusive Aufnahmen aus dem „Tatort“ – die ARD zeigt sie erst an Weihnachten +++

Und auch auf der Facebook-Seite der ARD-Mediathek findet jemand, der Krimi würde mit jeder Folge langweiliger werden.

Diese Meinung teilen noch weitere Zuschauer. „So ein langweiliger Schmarrn“, findet eine und auch jemand anderes schreibt: „Das ist ja wieder stinklangweilig.“ Das gute Schauspiel-Team habe deutlich bessere Drehbücher verdient. Eine weitere Frau kommentiert, es sei schade, dass es keine Spannung gebe. „Es sind sonst so gute Schauspieler“, merkt sie an.

---------------

10 Tipps für Urlaub an der Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

---------------

+++ Olivia Jones hat Ärger mit Alexander Prinz von Anhalt! War DIESE Aussage eine üble Beleidigung? +++

Ist der Usedom-Krimi ein schlechtes Vorbild?

Abgesehen von der Spannung gibt es noch einen weiteren Kritikpunkt. Denn der Usedom-Krimi geht anscheinend mit schlechtem Beispiel voran, was die Müllentsorgung betrifft. „Ich würde mir wünschen, ihr würdet nicht ständig zeigen, dass man seinen Müll (warum auch immer) in den Wald oder ins Meer werfen kann“, schreibt eine Frau. Das sei ein ziemlich schlechtes Vorbild für alle Zuschauer.

---------------

Mehr News von Usedom und der Ostsee:

---------------

Da hat der Usedom-Krimi also noch Luft nach oben! Ob die Kritik auch umgesetzt wird, wird sich dann wohl in der nächsten Folge zeigen, in der Usedom sich wieder gegen Verbrecher behaupten muss. (fk)