Usedom: Mutter und Sohn fahren zur Kur – dort angekommen beginnt ein Albtraum

Usedom: Woher die Insel ihren Namen hat

Usedom: Woher die Insel ihren Namen hat

Nach Rügen ist Usedom die zweitgrößte Insel Deutschlands. Die Insel an der Pommerschen Bucht hat 76.500 Einwohner. Sie ist zum Großteil Deutsch, jedoch ist auch ein Teil im Osten von ihr bereits polnisch. Gelegen an der Ostsee ist sie ein absoluter Touristenmagnet.

Beschreibung anzeigen

Eigentlich sollte Silke Markert und ihrem 11-jährigen Sohn Leon zu einer Kur nach Usedom reisen. Doch die geplante Erholung entwickelte sich schnell zu einem Albtraum.

Was die Frau aus Chemnitz mit ihrem Kind auf Usedom erlebt hat, macht sie fassunglos.

Usedom: Mutter ist geschockt von diesem Erlebnis

Eigentlich hätte ihr Sohn, der unter Allergien leidet, an der Ostsee durch Therapien regenerieren sollten. Doch der Ausflug an die Küste wurde zum Albtraum. „Ich bin geschockt über die Vorgehensweise, war völlig fertig!“, sagt Silke Markert zu „Tag24.de“.

+++ Usedom: Die Zeit läuft davon – ein Stück Insel-Geschichte steht vor dem Aus +++

---------------

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck
  • Auf Usedom gibt es einen Flughafen, dieser ist bei Garz gelegen
  • Die größte Stadt auf der Insel ist Swinemünde (Polnische Seite)

---------------

Bei der Anreise mussten beide, gemäß der geltenden Corona-Verordnungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern, einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

+++ Rügen greift zu Maßnahme – doch das geht den Einwohner nicht weit genug +++

Während das Ergebnis der Mutter vorlag, ließ das Labor mit der Auswertung des Tests ihres Sohnes auf sich warten. Dennoch habe die Klinik die Chemnitzer per E-Mail aufgefordert, anzureisen. Also machten sie vor der Fahrt einen Schnelltest, der negativ ausfiel.

Chemnitzer erleben Albtraum auf Usedom

Als die beiden dann auf Usedom angekommen waren, kam auch das Testergebnis: positiv. Daraufhin soll der Klinik-Arzt umgehend gefordert haben, dass Mutter und Sohn wieder abreisen.

+++ Ostsee: Wahrzeichen plötzlich verschwunden – das hat einen wichtigen Grund +++

Doch das war gar nicht so einfach. Denn die Chemnitzer waren nicht mit dem Auto angereist, sondern per Bahn. Aus diesem Grund wurden die beiden in ein Quarantänezimmer gesteckt.

„Weitere Tests wurden uns verweigert. Im Zimmer gab es weder Seife noch Desinfektionsmittel. Die Zustände waren nicht zumutbar“, sagt die 43-Jährige zu „Tag24.de“.

Chemnitzer fordern Schadensersatz von Klinik auf Usedom

Schließlich habe man über das Chemnitzer Gesundheitsamt einen Fahrdienst organisieren können. Und: Die Zusage für das Nachholen der ausgefallenen Reha – diesmal in Graal-Müritz an der Ostsee – steht bereits. Dennoch will die Familie aufgrund der Zu- und Umstände auf Schadenersatz klagen.

Von der Johannesbad-Gruppe, zu der die Reha-Klinik auf Usedom gehört, heißt es auf Nachfrage von „Tag24.de“: „Als Fachklinik mit einem klaren Auftrag zur Herstellung und Wiederherstellung von Gesundheit nehmen wir das Thema Corona ausgesprochen ernst.“

---------------

Mehr News von Usedom und der Ostsee:

---------------

Sprecher Rolf Herzog wolle sich ein genaues Bild machen und sich anschließend zu den Vorwürfen äußern. (mk)