Usedom: Dramatischer Zwischenfall am Strand! Hunderte schauen einfach nur zu

Auf Usedom ist ein kleines Kind ins Wasser gestürzt.
Auf Usedom ist ein kleines Kind ins Wasser gestürzt.
Foto: IMAGO / Leo

Auf der berühmten Seebrücke in Zinnwitz auf Usedom hat sich am Donnerstag ein dramatischer Vorfall ereignet.

Dort war ein kleines Kind ins Wasser gestürzt. Die Mutter sprang sofort von der mehrere Meter hohen Brücke hinterher. Der ganze Vorfall auf Usedom fand unter den Augen vieler Menschen statt.

Usedom: Schwerverletzte Mutter

Die Mutter verletzte sich bei ihrer Rettungstat laut „Ostsee-Zeitung“ schwer. Der Auslöser war, dass sie auf Höhe des zweiten im Wasser befindlichen Betonpfeilers ein Foto von ihrem Kind machen wollte.

+++ Usedom: Junge Touristen hängen am Strand ab – und werden plötzlich von Einheimischen attackiert +++

Das ist nicht unüblich dort. Das Kind soll laut des Berichts allerdings die Balance verloren haben, rutschte durch die Lücken im Holzgeländer und fiel ins Wasser der Ostsee.

Die Mutter verletzte sich ersten Angaben nach bei ihrer Rettungsaktion schwer am Fuß.

---------------

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck
  • Auf Usedom gibt es einen Flughafen, dieser ist bei Garz gelegen
  • Die größte Stadt auf der Insel ist Swinemünde (Polnische Seite)

---------------

+++ Barth: Ihre Corona-Erkrankung war schrecklich – heute besucht sie Querdenker-Demos mit diesem Schild +++

Wunder auf Usedom

Ein in der Nähe befindlicher Rettungsschwimmer eilte sofort zum Unglücksort und konnte ersthelfen. Die Frau kam per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.

Das Kind blieb laut „Ostsee-Zeitung“ wie durch ein Wunder ohne nennenswerte Verletzungen.

------------

Mehr News von Usedom und der Ostsee:

------------

Bei der Rettung sollen Hunderte Menschen von der Seebrücke aus zugeguckt haben, sie behinderten den Einsatz aber nicht. Ein Mann schirmte die Mutter mit einem Handtuch ab. (rg)