Veröffentlicht inNorddeutschland

Wacken 2022 im Abwärtstrend? Das hatte so keiner erwartet

Wacken 2022: Festival-Besucher auf dem Gelände. Foto: IMAGO / Dirk Jacobs

Mit dem sogenannten Metal Train sind am Mittwoch rund 750 Heavy-Metal-Fans mit Ziel Wacken Open Air (W:O:A) 2022 im schleswig-holsteinischen Itzehoe angekommen.

Alles verlief friedlich. Mit dabei war auch Metalfan Sepp Blaser aus Bayern. „Hart“ sei die Fahrt zum Wacken-Festival 2022 gewesen. Der Zug sei am Dienstagabend um kurz nach 19 Uhr in München gestartet. Die Ankunft in Itzehoe war am Mittwoch um 9.30 Uhr.

Wacken 2022: Lange Pause beendet

Bei der Einfahrt des Zuges erklang aus den offenen Fenstern oft das langgezogene „Wackeeeen“ der Metalheads genannten Fans.

Nach den coronabedingten Festival-Absagen in den vergangenen beiden Jahren trifft sich die Heavy-Metal-Szene wieder im Dorf Wacken in Schleswig-Holstein, nördlich von Itzehoe.

Trotz aller Probleme: Auf Wacken wird trotzdem ordentlich gefeiert. Foto: IMAGO / Dirk Jacobs

+++ Wacken 2022: Große Ankündigung – endlich ist SIE da! +++

Es ist mit 75.000 Besuchern ausverkauft. Die Vorfreude ist nach der langen Pause groß, doch es gibt auch Faktoren, welche die Stimmung trüben.

Bis Samstag wollen Größen der Heavy-Metal-Szene wie Judas Priest dort auftreten. Insgesamt werden 200 Bands erwartet. Mit dabei sind unter anderem Slipknot, Powerwolf, Hämatom, In Extremo, Lordi, Slime, Venom – und erstmals die Kölner Band Höhner.


Top-Acts bei Wacken 2022:

  • Slipknot
  • Judas Priest
  • In Extremo
  • New Model Army
  • As i lay Dying

Wacken 2022 musste Absagen verkraften

Leider hatte es beim Wacken-Festival 2022 allerdings auch einige schmerzhafte Absagen gegeben. Dazu gehörte vor allem der Rückzieher von „Rammstein“-Sänger Till Lindemann. Es wäre dessen erster Auftritt bei dem Festival in Schleswig-Holstein gewesen.

„Bereits in den letzten Wochen mussten viele Bands, Konzerte und Festivals die Segel streichen, weil beispielsweise die Logistik für sie unmöglich geworden ist, das Personal fehlte oder die Verkaufszahlen die Kosten nicht decken können angesichts der Inflation“, hieß es vom Festival zur Begründung.

+++ Travemünde: Menschen sorgen für fragwürdige Zustände – „Und das im Kurort“ +++

Auch die weltbekannte Band „Limp Bizkit“ ist nicht mit dabei. Es gab „medizinische Probleme“, wie die Wacken-Veranstalter mitteilten (wir berichteten). Weitere Absagen kamen von Bands wie Angel Witch und Death SS. 

Wie aus Fan-Kreisen zu hören ist, sorgte das bei manch einem eingefleischten Metal-Fan für Enttäuschung trübte mindestens die Motivation für Wacken 2022.

Kurz vor Beginn wurden zudem in sozialen Netzwerken viele Tickets für sehr niedrige Preise angeboten oder sogar verschenkt.

Und: Zu Beginn des Festivals gab es teilweise Stundenlange Warteschlangen auf dem Gelände. Der Grund: Dieses Jahr wird beim WOA nicht mehr mit Bargeld, sondern per aufladbarem Chip-Bändchen bezahlt. Das führte zu Chaos.

Metalheads im Infield. Foto: IMAGO / Dirk Jacobs

Mehr News aus Schleswig-Holstein und dem Norden:


Wacken 2022 wohl mit bestem Wetter

Nichtsdestotrotz werden die anwesenden Festival-Besucher und Bands mit Sicherheit das erste Mal seit drei Jahren für ein gigantisches Erlebnis sorgen. Gute Nachricht: Am Donnerstag ist mit über 30 Grad bombastisches Wetter angesagt. Am Freitag wird es mit 20 Grad deutlich kühler und könnte zeitweise Schauer geben.

Auch am Wochenende liegen die Temperaturen ähnlich und es bleibt bei leicht bewölktem Himmel wohl trocken. Bestes Party-Wetter also! (dpa/rg)