Veröffentlicht inSport-Mix

Formel 1: Star-Pilot vor dem Aus? Team nimmt Mega-Talent ins Visier

Wechselt ein Formel-1-Team einen seiner Fahrer? Ein Pilot könnte durch einen Youngster ersetzt werden. Dieser Wechsel wäre ein echter Hammer.

Das ist die Karriere von Nico Hülkenberg

Mit über 200 GP-Starts zählt Nico Hülkenberg zu den Routiniers im F1-Zirkus. Wir blicken auf seine Karriere.

Der Saisonstart der beiden Haas-Piloten war mehr als beachtlich. Nur einmal fuhr einer der beiden Fahrer nicht in die Top 15. Dazu gab es bereits dreimal Punkte für Nico Hülkenberg und Kevin Magnussen. Doch diese Leistungen brauchen die Formel-1-Stars auch, schließlich laufen die beiden Verträge Ende 2024.

Somit fahren Hülkenberg und Magnussen in dieser Saison um ihre Zukunft bei Haas. Jedoch dürfte laut Formel-1-Reporter Joe Saward nur einer der beiden bei Haas bleiben. Und das wird wohl eher Hülkenberg sein.

Formel 1: Neuer Teamkollege für Hülkenberg?

Der Saisonstart ist geglückt und die Stimmung im Team gut. Doch das könnte sich mit Blick auf die kommende Saison wohl ändern. Denn vor allem Magnussen soll bei Haas auf der Kippe stehen. Laut Saward kursieren in der Boxengasse bereits Gerüchte, nach denen der Vertrag des Dänen nicht mehr verlängert wird.

Der Däne fährt seit 2022 wieder für Haas. Schon von 2017 bis 2020 fuhr er für das US-amerikanische Team. Doch wirklich nachhaltig überzeugen konnte er seit seiner Rückkehr nicht. Deswegen sollen die Team-Bosse nun wohl die Überlegungen haben, Magnussen nach der Saison auszutauschen.

++ Formel 1: Saisonstart geglückt! Hat Haas DIESES Problem endlich im Griff? ++

Denn wie Saward in seinem Blog betonte, würde Haas stattdessen gerne Ferrari-Supertalent Oliver Bearman unter Vertrag nehmen. Der 18-Jährige sprang beim Großen Preis von Saudi-Arabien als Ersatz für den erkrankten Carlos Sainz ins Cockpit und fuhr nach einer sensationellen Leistung als Siebter direkt in die Punkte. 

Ferrari-Rookie an der Seite von Hülkenberg?

Die Haas-Bosse sollen von den jüngsten Leistungen Bearman so überzeugt sein, dass sie den Formel-1-Youngster schon im kommenden Jahr als Stammfahrer verpflichten wollen. An der Seite von Formel-1-Routinier Hülkenberg könnte Bearman weitere Erfahrungen in der Königsklasse sammeln.


Weitere News:


Doch ob Ferrari einem möglichen Wechsel zu Haas zustimmen würde? Zumindest könnte auch die Scuderia von einem möglichen Deal profitieren. Denn zum einen würde Ferrari sein größtes Talent schon frühzeitig in der Formel 1 unterbringen. Und zum anderen könnte Ferrari den jungen Briten so „warmhalten“, um irgendwann schon einen Nachfolger für Lewis Hamilton in der Hinterhand zu haben.