Elbphilharmonie Hamburg: Spektakuläre Show abgesagt, Idioten sind schuld – „Wer ist denn so gemein?“

Die krassesten Hamburger Kriminalfälle

Die krassesten Hamburger Kriminalfälle

Beschreibung anzeigen

Eigentlich hätte es das ganze Wochenende lang eine spektakuläre Drohnenshow an der Elbphilharmonie in Hamburg gegeben.

Doch daraus wird nun nichts. Aufgrund von Sabotage muss die Show an der Elbphilharmonie in Hamburg abgesagt werden.

Elbphilharmonie Hamburg: Lichtinstallation war ein Erfolg

Am Donnerstag um 22.30 Uhr gingen auf einmal Lichter rund um die Elphi an. Sie tanzten um das Gebäude herum, rückten mal näher, mal weiter nach oben und bildeten dabei faszinierende Wellen.

---------------

Daten und Fakten zur Elbphilharmonie:

  • Höhe der Elbphilharmonie: 110 Meter
  • Fläche der Glasfassade: 16.000 Quadratmeter
  • Länge der Rolltreppe, die Besucher vom Haupteingang bis zur Plaza in 37 Metern Höhe befördert: 82 Meter
  • 3.000 Euro pro Nacht.kostet die teuerste Suite in der neuen Luxus-Herberge „The Westin“
  • 520 Stellplätze hat das Parkhaus der Elbphilharmonie

---------------

Die Premiere der Lichtinstallation „Breaking Waves“ war ein voller Erfolg, wie man an den unzähligen Reaktionen auf Facebook und Instagram sehen kann. Nicht einen Tag später folgt jetzt die bittere Nachricht: Die geplanten Drohnenshows am Freitag, Samstag und Sonntag werden nicht stattfinden.

+++ Hamburg: Gruselfund am Abend! Spaziergängerin bekommt Schock +++

Keine weitere Drohnenshow an der Elbphilharmonie in Hamburg

Auf Facebook verkündete die Elbphilharmonie die traurige Botschaft. Die „angekündigten Aufführungen der Lichtinstallation ‚Breaking Waves‘ müssen in Abstimmung mit den Luftsicherheitsbehörden leider kurzfristig abgesagt werden.“

+++ Hamburg: Gangster-Boss gestorben – ausgerechnet ER kümmert sich um die Beerdigung +++

Der Grund für die Absage ist unglaublich. „Bei der gestrigen Premiere wurde die Kunstaktion durch fremde Hochgeschwindigkeitsdrohnen massiv gestört. Dabei ist es zu Abstürzen zahlreicher Drohnen gekommen. Dies erfordert zum Schutze der Zuschauer und Mitarbeitenden eine Neubewertung der Sicherheitslage.“

Elbphilharmonie Hamburg: Sabotage bringt Menschen in Gefahr

Menschen störten mit ihren Drohnen die Show. Und durch die Sabotage kann die Sicherheit aller anscheinend nicht mehr gewährleistet werden.

Dass die Show wegen der Sabotage nicht mehr stattfinden kann, macht viele Menschen wütend. Unter der Ankündigung auf Facebook lassen viele ihrem Ärger freien Lauf.

+++ Hamburg: LKW-Fahrer fährt in Stauende und stirbt +++

Menschen sind wütend über Sabotage bei Veranstaltung der Elbphilharmonie Hamburg

„Es gibt einfach zu viele unvernünftige Menschen“, kommentiert einer. Er habe sogar noch überlegt, extra für die Show nach Hamburg zu fahren. Diese Reise kann er sich jetzt sparen.

Eine Frau mache es „unfassbar“, dass so etwas sabotiert wird“, während eine andere das „wirklich sehr schade“ finde.

„Wer ist denn so gemein?“, fragt sich eine weitere. Sie sei sehr traurig über die Absage. „Was waren das für Idioten?“, schreibt jemand wütend.

+++ Hamburg: ICE aus München gestoppt und durchsucht! „Ein sehr erfolgreicher Einsatz!“ +++

Elbphilharmonie Hamburg ebenfalls „frustriert“

Eine Hamburgerin bewertet die Aktion als „bescheuert“ und eine andere hoffe, dass „diese hinterhältigen Saboteure zur Rechenschaft gezogen werden“ können.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Auch die Veranstalter sind alles andere als begeistert von der Absage. „Das Team der Elbphilharmonie und die Künstler von DRIFT sind traurig und frustriert, dass sie die Wiederholungen der Lichtinstallation absagen müssen“, schreiben sie auf Facebook. (fk)