Hamburg: Schlimmer Fund am Abend! Spaziergängerin bekommt Schock

Eine Frau geht in Hamburg mit ihrem Hund spazieren und macht in einen grausamen Fund (Symbolbild)
Eine Frau geht in Hamburg mit ihrem Hund spazieren und macht in einen grausamen Fund (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Thomas Warnack

Ein schrecklicher Fund am Samstagabend in Hamburg!

Im Hamburger Stadtteil Ochsenwerder entdeckte eine Spaziergängerin die Leiche einer Frau.

Hamburg: Leiche nicht zu identifizieren

Nach Informationen des „Hamburger Abendblatts“ war die Frau mit ihren beiden Hunden unterwegs, als sie gegen 20.10 Uhr am Gauerter Hauptdeich die Tote fand.

Sie wählte den Notruf, ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr rückte an.

+++ Hamburg: ICE aus München gestoppt und durchsucht! „Ein sehr erfolgreicher Einsatz!“ +++

Die Beamten fanden offiziellen Angaben zufolge einen menschlichen Körper, der halb im Wasser und halb auf dem Ufer lag. Der Notarzt habe nur noch den Tod feststellen können.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Der Leichnam wurde ins Institut für Rechtsmedizin gebracht, um die Todesursache und die Identität der Frau zu klären.

+++ Hamburg: Annalena Baerbock hält Rede, plötzlich wird's wild! „Lügnerin“ +++

Die Spaziergängerin erlitt einen Schock. Sie wurde vom Rettungsdienst und dem Kriseninterventionsteam betreut. Währenddessen kümmerten sich Polizisten um ihre Hunde. (jds)