Hamburg: Annalena Baerbock hält Rede und wird beleidigt! „Lügnerin“

Monika Heinold (l.), Finanzministerin Schleswig-Holsteins und Spitzenkandidatin ihrer Partei, und Bundesaußenministerin Annalena Baerbock
Monika Heinold (l.), Finanzministerin Schleswig-Holsteins und Spitzenkandidatin ihrer Partei, und Bundesaußenministerin Annalena Baerbock
Foto: dpa

Außenministerin Annalena Baerbock hat einen harten Auftritt in Hamburg hinter sich.

Am 8. Mai ist Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Zur Unterstützung ihrer Grünen-Kollegin Monika Heinold kam sie deshalb nach Hamburg.

Hamburg: Wahlkampfhilfe für Monika Heinold aus Schleswig-Holstein

Bei diesem Wahlkampfauftritt nahe Hamburg also hat Baerbock erneut ihr Eintreten für eine Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine verteidigt.

„Wir wollen den Menschen in der Ukraine helfen, damit sie sich gegen Putins völkerrechtswidrigen Angriffskrieg wehren können“, sagte die Grünen-Politikerin am Sonnabend vor rund 1.000 Zuhörern. „Doch was würde es bedeuten, wenn wir nichts tun? Würde dann eine Bombe weniger fallen? Nein“, sagte sie.

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

---------------

+++ Hamburg: ICE aus München gestoppt und durchsucht! „Ein sehr erfolgreicher Einsatz“ +++

Etwa 150 Personen versuchten nach Polizeiangaben, die Veranstaltung auf dem Rathausplatz zu stören. Sie empfingen Baerbock und Heinold mit durchdringendem Sirenengeheul und mit Rufen wie „Kriegstreiberin“ und „Lügnerin“. Zwischenfälle gab es nach Polizeiangaben jedoch nicht.

Am Morgen war eine in Lübeck geplante Wahlkampfveranstaltung, bei der auch Baerbock auftreten sollte, aus Sicherheitsgründen abgesagt worden (MOIN.DE berichtete). Unbekannte hatten an der Freilichtbühne, wo die Veranstaltung stattfinden sollte, Buttersäure versprüht.

--------------------

Mehr News aus Hamburg:

--------------------

„Auch solche feigen Angriffe werde unsere politischen Positionen nicht verändern“, sagte Heinold am Abend. (dpa/jds)