Veröffentlicht inHamburg

Flughafen Hamburg leer wegen Corona – deshalb bekommt auch niemand mit, dass….

Flughafen Hamburg
Keine Menschenseele am Flughafen Hamburg – dabei geht an einem Ort so richtig die Post ab! Foto: imago images/Waldmüller

Hamburg. 

Die Corona-Krise trifft auch den Flughafen Hamburg sehr stark. Hier ist der Flugverkehr fast zum Erliegen gekommen. Gerade einmal 15 Abflüge und Landungen soll es pro Tag geben. Davor waren es noch über 400.

Reisende sind hier ebenfalls kaum noch anzutreffen. Nur wenige hundert Menschen kommen am Tag noch zum Flughafen. An Spitzentagen tummelten sich am Flughafen Hamburg gerne mal über 40.000 Passagiere.

Flughafen Hamburg gibt HIER richtig Gas

Doch während das Terminal gerade eher einer Geisterstadt ähnelt, geht an einer Stelle des Flughafen Hamburg gerade gewaltig die Post ab!

Den wenigen Trubel macht sich der Flughafen Hamburg zunutze und renoviert daher gerade das Hauptfeld. Bis Ende Mai soll im Zuge der Bauphase 9 eine 24.000 Quadratmeter große Fläche erneuert werden.

„Herz des Flughafens“ wird erneuert

Rund zwei Drittel des Vorfelds wurden bereits erneuert. Weil im Moment so wenig auf dem Gelände des Flughafens los ist, konnte der letzte Bauabschnitt zur Erneuerung des Vorfelds sogar vorgezogen werden!

„Die Bauphasen 9 und 10 sind der Endspurt unseres Großprojekts: Bis Ende dieses Jahres werden wir die letzten 52.000 Quadratmeter Fläche erneuern – dann ist das Herz des Flughafens fit für die nächsten Jahrzehnte“, berichtet Martin Helf, Gesamtprojektleiter für die Erneuerung des Vorfelds.

Die Renovierung ist auch dringend notwendig, „da die Nutzbarkeit der 40 bis 60 Jahre alten Betonflächen in absehbarer Zeit aufgebraucht sein wird”, heißt es in einer Pressemitteilung des Flughafen Hamburg.

Bauarbeiten können vorgezogen werden

Rund 120 Millionen Euro investiert der Flughafen für die Erneuerung des Vorfeldes, die schon seit März 2016 läuft.

Durch das Vorziehen der Bauarbeiten wird Bauphase 10 voraussichtlich schon im September abgeschlossen sein.

––––––––––––

Weitere News aus Hamburg:

–––––––––––––

Flughafen will umweltfreundlicher werden

Während der Sanierungsarbeiten soll außerdem die Außen-Abstellflächen des Flughafens mit einer 400-Hertz-Stromversorgung ausgestattet werden.

Parkende Flugzeuge sollen so die Möglichkeit bekommen, umweltschonenden „Landstrom“ nutzen.

Aufnahme des Betriebs wird vorbereitet

Neben den Sanierungsarbeiten bereitet sich der Flughafen gerade außerdem auf die Wiederaufnahme des Flugbetriebes und den Passagiertrubels vor.

Einige Shops im Terminal sollen schon wieder aufgemacht haben. Natürlich liegt dem Flughafen Hamburg dabei das Wohl seiner Passagiere am Herzen.

Maskenpflicht und Hygienevorschriften

Es gilt in den Läden daher, „wie überall im Einzelhandel selbstverständlich die Maskenpflicht und sämtliche Hygienevorschriften”, sagt eine Pressesprecherin.

+++ Hamburg: Giftexperte warnt – „Momentan besonders viele Fälle, weil Kinder DAS getrunken haben!“ +++

Das Personal des Flughafens soll ebenfalls in überlaufenden Bereichen des Terminals Mund- und Nasenschutz tragen.

Passagiere sollen sich sicher fühlen

Zudem arbeitet der Flughafen gerade daran, „wie wir dem stärkeren Sicherheitsbedürfnis der Reisenden und unserer Beschäftigten jederzeit Rechnung tragen können.

Einige Maßnahmen wie klare Abstandsregelungen und verstärkte Desinfektion werden schon jetzt umgesetzt, weitere sind in Planung”, heißt es.

Schließlich möchte der Flughafen Hamburg, dass sich Passagiere hier sicherfühlen, sobald die Menschen wieder reisen dürfen.