Hagenbeck: Sensation im Tierpark! Ausgerechnet diese Tiere sollen bald Nachwuchs bekommen

Hagenbeck hat seit einigen Wochen wieder für Besucher geöffnet.
Hagenbeck hat seit einigen Wochen wieder für Besucher geöffnet.
Foto: imago images/Chris Emil Janßen

Hamburg. Hagenbeck könnt sich bald schon über ganz besonderen Nachwuchs freuen!

Im Tierpark Hagenbeck soll es nämlich mindestens ein schwangeres Walross-Weibchen geben.

Hagenbeck: Walross-Weibchen kamen aus Spanien

Im Februar erst sind die zwei Walross-Damen aus dem spanischen Valencia im Rahmen eines europaweiten Zuchtprogramms in den Hamburger Zoo übergesiedelt.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

-----------------------------------

Seit 2013 lebt hier Europas einziger Zucht-Bulle, Walross Odin. Da mit ihm bereits mehrere Zuchterfolge erzielt worden waren, hoffte der Tierpark auch dieses Mal auf eine Paarung.

Nachwuchs ist knapp

Denn der Nachwuchs ist knapp: Nur 13 Walrosse leben noch in Europa. Mit dem Zuchtprogramm und dem Tier-Austausch soll der Fortbestand der Art gesichert werden.

---------------

Daten und Fakten zu Hagenbeck:

  • Insgesamt mehr als 1.850 Tiere leben in den Gehegen und der Parkanlage im Tierpark Hagenbeck
  • Im Tropen-Aquarium leben auf 8.000 Quadratmetern mehr als 14.300 weitere Tiere
  • 29 bedrohte und seltene Tierarten leben im Tierpark Hagenbeck
  • Hagenbeck ist der einzige in Familienhand befindliche Tierpark Deutschlands
  • 41.000 Euro Gesamtkosten müssen pro Tag gedeckt werden
  • Das gelingt dem Tierpark Hagenbeck ohne regelmäßige Zuwendungen der öffentlichen Hand
  • Seit 1997 steht der Tierpark Hagenbeck unter Denkmalschutz

---------------

Tierärztin Adriane Prahl berichtet im NDR von der anfänglichen Scheu der beiden Weibchen.

Da die Tiere die letzten 16 Jahre kein eines Mal unter freiem Himmel waren, mussten sich die Walrosse erst an ihr neues Zuhause an der frischen Luft gewöhnen.

Paarung offenbar erfolgreich

„Mittlerweile genießen sie es einfach“, sagt die Tierärztin.

++ Hamburg Hauptbahnhof: Furchtbares Drama! Mann stürzt von Brücke mitten auf die Gleise ++

Zur Paarungszeit habe der Bulle die beiden Weibchen mit seinem Balzgesang bezirzt – offenbar mit Erfolg! Zumindest Walross-Dame Tanja sei vermutlich tragend! (lh)