Veröffentlicht inHamburg

Hamburg: Auto steht im Parkverbot – das wird einer Radfahrerin zum Verhängnis

Hamburg Unfall.jpg
Schwerer Unfall in der Sibeliusstraße in Hamburg. Foto: JOTO

Hamburg. 

Am Samstagabend ist eine junge Fahrradfahrerin (14) in Hamburg gegen ein dunkles, im Parkverbot abgestelltes Auto gefahren und schwer verletzt worden.

Gegen 22 Uhr wurden Rettungskräfte und ein Notarzt in die Sibeliusstraße in Hamburg gerufen. Dort war eine Fahrradfahrerin mit dem im Fahrverbot am rechten Fahrbahnrand abgestellten BMW X6 kollidiert.

Hamburg: Komplizierte Versorgung am Unfallort

Laut Polizei musste sie nach einer komplizierten Versorgung vor Ort in ein Krankenhaus transportiert werden. Die Sattelstange hatte sich bei dem Unfall in ihren Oberschenkel gebohrt.

Zahlreiche Angehörige und Schaulustige versammelten sich im Umfeld. Polizeibeamte sicherten den Rettungseinsatz und dokumentierten den Unfallhergang.

Der BMW wurde im hinteren Bereich leicht beschädigt. Der Besitzer bekam die Anweisung, sein Fahrzeug auf einem legalen Parkplatz abzustellen.

++ Coronavirus in Hamburg: Hansestadt hat München, Köln und Stuttgart eine Sache voraus ++

Warum die Frau den Wagen übersah, ist unklar. Weitere Angaben zu dem Unfall konnte die Polizei auf Nachfrage von MOIN.DE nicht machen. (jds)

———————————–

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

———————————–