Hamburg: Krasse Nachricht! Bei diesem Kult-Unternehmen stehen wohl viele Mitarbeiter vor dem Aus

Bei einem echten Kult-Unternehmen in Hamburg stehen gro0e Veränderungen an. Das bekommen die Mitarbeiter bald zu spüren (Symbolbild).
Bei einem echten Kult-Unternehmen in Hamburg stehen gro0e Veränderungen an. Das bekommen die Mitarbeiter bald zu spüren (Symbolbild).
Foto: imago images/Chris Emil Janßen

In letzter Zeit sind die Arbeitslosenzahlen in Hamburg deutlich gesunken. Nun werden jedoch voraussichtlich mehrere Beschäftigte in der Stadt bald ihren Job verlieren.

Denn ein Traditionsunternehmen in Hamburg hat größere Umstrukturierungen angekündigt. Davon dürften mehrere Mitarbeiter direkt betroffen sein.

Hamburg: Jobverlust bei Traditionswerft

Die Bremer Lürssen-Werft will das Geschäft an ihrem größten Standort, bei Blohm+Voss in Hamburg, verkleinern. Dabei steht ein Abbau von Personal im Raum, wie das Unternehmen am Freitag bestätigte.

Die Kürzungspläne bei Blohm+Voss seien auch bei einer Betriebsversammlung vorgestellt worden, berichteten der NDR und Hamburger Medien.

+++ Hamburg: Mit 17 schloss sie sich dem IS an – selbst ihren Kindern soll sie Schreckliches beigebracht haben +++

Die Traditionswerft liegt mitten im Hamburger Hafen, jeder Stadtbesucher kennt die großen Docks gegenüber den Landungsbrücken an der Elbe.

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

---------------

Der 2016 übernommene Standort sei weiterhin nicht wettbewerbsfähig, sagte Geschäftsführer Peter Lürßen in Bremen.

Hamburg: Neue Pläne für das Unternehmen

Die Hamburger Werft solle sich künftig auf zwei Geschäftsfelder konzentrieren: den Neubau und die Endausrüstung von Marineschiffen sowie den Umbau und die Wartung von Luxusjachten.

+++ Nordsee: Was ein Mann hier massenweise in seinem Haus hortet, könnte ihn jetzt ins Gefängnis bringen +++

Das Geschäft mit Handelsschiffen und die Wartung von Kreuzfahrtschiffen werde aufgegeben. Geprüft werde eine Verkleinerung der Infrastruktur.

Die Lürssen-Werft teilte am Freitag auch mit, dass sie ihre Geschäftszweige Jachten und Marineschiffbau organisatorisch trennt.

Bau und Wartung von Marineschiffen firmieren künftig unter der Dachmarke NVL (Naval Vessels Lürssen). Der Neubau solle bei Blohm+Voss und auf der Peene-Werft in Wolgast (Mecklenburg-Vorpommern) stattfinden.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Für Reparaturen sind die Neue Jadewerft in Wilhelmshaven und die Norderwerft in Hamburg zuständig

Nach Angaben des „ Hamburger Abendblatts“ könnten rund 100 Arbeitsplätze betroffen sein. (dpa/mae)