Hamburg: Bewaffneter Überfall am Bahnhof – eine Tatsache ist besonders dreist

Mitten am hellichten Tage kam es am Farmsener Bahnhof in Hamburg zu einem Überfall.
Mitten am hellichten Tage kam es am Farmsener Bahnhof in Hamburg zu einem Überfall.
Foto: Blaulicht News

Am Mittwochnachmittag kam es zu einem besonders dreisten Überfall in Hamburg.

Am Farmsener Bahnhof war nicht viel los. Das lag wahrscheinlich an der Hitze der vergangenen Tage. Doch das schien einen Dieb auch nicht von seiner Tat abzuhalten: Mitten am helllichten Tage betritt er den Euro-Shop am Bahnhof in Hamburg! Sein Gesicht ist maskiert, in der Hand hält er ein Messer.

Hamburg: Täter bedroht Mitarbeiter mit Messer

Von den Mitarbeitern des Ladens fordert er Geld aus der Kasse und droht ihnen dabei sogar mit der Waffe. Die Angestellten bekommen Angst und kommen seiner Forderung nach. Der Täter nimmt das Bargeld an sich und flüchtet.

+++ Hamburg: Hundetrainerin sauer! DAS machen die Hamburger bei der Erziehung ihrer Vierbeiner völlig falsch +++

Die Polizei aus Hamburg wird über den Vorfall informiert. Sie rückt gleich mit mehreren Streifenwagen und dem Polizeihubschrauber „Libelle“ aus. Doch ihre Sofortfahndung bleibt erfolglos.

+++ Hamburg: Frau bringt an DIESEM Ort unter freiem Himmel Kind zur Welt +++

Wie viel Geld der dreiste Dieb gestohlen hat noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen für den Fall aufgenommen. (kf)