Hamburg: Frau bringt an DIESEM Ort unter freiem Himmel Kind zur Welt

In der Nacht zu Mittwoch kontrollieren Polizisten zwei Personen in Hamburg-St. Pauli. Dann müssen sie den Notarzt rufen.
In der Nacht zu Mittwoch kontrollieren Polizisten zwei Personen in Hamburg-St. Pauli. Dann müssen sie den Notarzt rufen.
Foto: JOTO

Hamburg. Aufregung in Hamburg-St. Pauli in der Nacht auf Mittwoch! Bei einer Polizeikontrolle von zwei Personen aus dem Drogenmilieu stellt sich heraus, dass eine der beiden hochschwanger ist.

Der Frau läuft sogar schon das Fruchtwasser an den Beinen herunter. Jedoch macht sie nicht den Anschein, als ob sie etwas unternehmen möchte. Daher alarmieren die Polizisten gegen 0.45 Uhr einen Notarzt zum Heiligengeistfeld in Hamburg.

Hamburg: HIER bringt die Frau ihr Kind zur Welt

Der Geburtsvorgang ist bereits weit fortgeschritten. Und so bringt die Frau mit Hilfe der Polizisten und hinzu alarmierten Rettungsassistenten ihr Kind an Ort und Stelle zur Welt. Direkt vor dem Millerntor-Stadion des FC St. Pauli.

+++ Hamburg: Schock am Hauptbahnhof! Feuerwehr findet Toten im Gleisbett +++

Das Neugeborene macht sich anschließend mit lauten Schreien bemerkbar. Dann geht es für die beiden mit Notarztbegleitung in ein Krankenhaus.

Über langsame Gangart der Frau in Hamburg gewundert

Der Begleiter der Frau berichtete einem Reporter vor Ort, er sei nicht der Vater und habe sich schon über ihre langsame Gangart in den Stunden zuvor gewundert.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Wie es Mutter und Kind jetzt geht, konnte die Polizei auf Anfrage von MOIN.DE nicht sagen. Vermutungen, wonach der Stress durch den Polizeieinsatz die Geburt beschleunigt hätte, widersprach der Sprecher jedoch. (mk)