Hamburg: Mutter entsetzt über DIESEN Anblick – „Habe einen Schreck bekommen“

Hamburg: Der Anblick auf einem Spielplatz macht eine Mutter fassungslos.
Hamburg: Der Anblick auf einem Spielplatz macht eine Mutter fassungslos.
Foto: imago images/Hoch Zwei Stock/Angerer & Screenshot Faceook

Hamburg. Eine Mutter aus Hamburg ist stinksauer. Als sie an einem Spielplatz in Rothenburgsort vorbeigeht, trifft sie der Schlag. „Ich bin heute dort vorbei gegangen und habe einen Schreck bekommen“, berichtet sie in einem Post auf Facebook.

Der Grund für ihre Wut sind die Müllberge, die auf dem Spielplatz in Hamburg hinterlassen worden sind. Ihr eigener Sohn sei fast an herumliegendem Müll erstickt. „Wegen Menschen, die nicht weiterdenken können“, empört sie sich.

Hamburg: Vollgestopfte Mülleimer

Auf den Bildern, die sie dazu zeigt, liegen Plastikverpackungen in Gebüschen, die Mülleimer sind vollgestopft bis oben hin, teilweise liegt der Müll auch daneben.

„Sogar der Sandkasten war voller Müll. Es war schon immer dreckig dort, aber es wird immer schlimmer. Die Frauen sitzen dort in Ihrem eigenen Dreck, in dem auch die Kinder Spielen. Ich als Mutter verstehe das nicht“, empört sich die Mutter.

„Mittlerweile sind meine Kinder groß, ich habe aber früher meinen Müll immer mit nach Hause genommen, wenn die Mülleimer voll waren. Das kann man wohl leider nicht von jedem erwarten“, schreibt eine weitere Frau verärgert.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

Hamburg: Frau empört sich über Schwimmbad, doch die Reaktionen sind eindeutig – „Ein Scherz“

Samy Deluxe hat die Schnauze voll – „Ich hab' kein Bock mehr drauf“

Hund in Hamburg: Kind will Mischling streicheln – es endet in einer Katastrophe!

---------------

Andere Nachbarn pflichten ihr bei, dass die Situation schon seit Jahren ähnlich sei und das Gebiet vernachlässigt werde.

Hamburg: Lesen die Verursacher mit?

Für das Säubern soll die GWG zuständig sein. An diese haben sich die Nachbarn jetzt gewendet und wollen eine Verbesserung erzielen.

++ Tim Mälzer bricht zusammen und fällt zu Boden – „Das ist so unwürdig“ ++

Vielleicht hat aber ja auch der Beitrag der Anwohnerin schon einen Effekt: „Einige Verursacher lesen hier höchstwahrscheinlich mit. Du hast mit dem Post schon etwas bewirkt“, schriebt ein Mann. (rg)