Veröffentlicht inHamburg

Hamburg: Grässlicher „Trend“ breitet sich aus – jetzt schreitet die Polizei ein

Ein Linienbus in Hamburg., Die Polizei Hamburg hat einen Tatverdächtigen festgenommen.
Ein Linienbus in Hamburg., Die Polizei Hamburg hat einen Tatverdächtigen festgenommen. Foto: Foto: imago images/Hoch Zwei Stock/Angerer

Hamburg. 

Im Frühjahr hat ein Unbekannter gleich mehrere, gefährliche Anschläge auf Linienbusse in Hamburg-Harburg verübt.

Gleich sechs Mal hat der Täter Fahrzeuge der Linien 142 und 143 mit Steinen beworfen. Und nicht nur in Hamburg ereignen sich solche Attacken.

Hamburg: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Die Polizei Hamburg hat inzwischen einen Tatverdächtigen festgenommen: Ein 20-Jähriger soll für die Taten im Zeitraum vom 19.April bis zum 3.Mai verantwortlich sein.

+++ Hamburg: Schreckliche Entdeckung! Bauarbeiter finden am Straßenrand eine Leiche +++

Der junge Mann soll die Busse nicht nur mit Steinen, sondern unter anderem auch mit einem Fahrradsattel beworfen haben.

Fahrgäste in Hamburg unter Schock

In einem Fall hätten sich Fahrgäste derart erschreckt, dass sie von Rettungskräften der Feuerwehr versorgt werden mussten. Insgesamt sei ein Sachschaden von rund 16.000 entstanden.

Nach der letzten Tat war zunächst ein anderer Verdächtiger festgenommen worden. Doch die Beamten sind inzwischen überzeugt, dass dieser nicht für die Vorfälle verantwortlich ist.

Gefährliche Taten nicht nur in Hamburg

Inzwischen geht die Polizei davon aus, dass der 20-Jährige die Taten begangen hat. Die Beamten prüfen, ob der junge Mann auch einen versuchten Einbruch in ein Wettbüro Anfang des Jahres im Stadtteil Hoheluft-West begangen hat.

———–

Mehr News aus dem Norden:

Aida: Bedeutender Tag für die Reederei – Kreuzfahrt-Fans flippen aus

Sylt: Bizarrer Streit auf der Insel – „Die Mauer muss weg!“

Rügen: Rektor zeigt Schüler nach gewagter Abirede an – dann kommt Jan Böhmermann ins Spiel

———–

Haftgründe gibt es momentan aber nicht, die Ermittlungen dauern an. Auch in Kiel ist es in letzter Zeit immer wieder zu gefährlichen Attacken auf Linienbusse gekommen.

Vergangenen Sonntag erst hat ein Unbekannter in der Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein ein Fahrzeug mit Steinen beworfen – die vierte Attacke innerhalb kurzer Zeit. Die Polizei geht von mehreren Täter aus.

HIER kannst du mehr darüber lesen. (lh)