Veröffentlicht inHamburg

Hamburg Hafen: Gigantische Yacht von Putin-Freund steckt fest – jetzt ist hier etwas passiert

Das ist Russlands Diktator Wladimir Putin

Er führt Angriffskriege und lässt Kritiker einsperren.

Im Fall der eingefrorenen Riesenyacht „Dilbar“, die seit Monaten bei der Lürssen-Tochter Blohm+Voss im Dock im Hafen von Hamburg liegt, wurden Ende Juni Arbeiten durchgeführt.

Nach Recherchen von „Capital“ betrafen diese unter anderem die sogenannten Dome – große Kuppeln an Deck, in denen Technik für Kommunikations-, Navigations- und Unterhaltungssysteme verbaut ist. Ein Lürssen-Sprecher bestätigte die Arbeiten im Hafen von Hamburg auf Anfrage.

Hamburg Hafen: Yacht gehört letztlich wohl Putin-Kumpel

Sie seien vorab den zuständigen Behörden gemeldet und freigegeben worden und dienten „der Sicherheit von Schiff, Werft und Umwelt“, teilte er mit.

+++ Hamburg: Fußball-Ikone Uwe Seeler ist tot! +++

Die „Dilbar“ ist mit 156 Metern Länge eine der größten und teuersten Yachten der Welt. Sie wird dem russischen Oligarchen Alischer Usmanow zugerechnet. Ein Vertrauter von Russlands Diktator Wladimir Putin.

Monatelang war die Mega-Yacht „Dilbar“ im Hamburger Hafen durch Planen verdeckt. Foto: NEWS5 / Schröder

DHL in Hamburg: Frau hängt diesen Zettel für Paketboten an die Tür – die Reaktionen sind überwältigend

Als wirtschaftlich Berechtigte hat das Bundeskriminalamt (BKA) eine Schwester Usmanows identifiziert. Schon nach den Sanktionen, die die EU und die USA nach der russischen Annexion der Krim 2014 verhängt hatten, habe man festgestellt, dass Oligarchen in der Folgezeit Vermögenswerte teilweise an Verwandte und Vertraute übertragen haben, heißt es beim BKA laut „Capital“.


Das ist der Hafen in Hamburg:

  • Der Hamburger Hafen ist ein offener Tidehafen an der Unterelbe der Freien und Hansestadt Hamburg (Eröffnung: 7. Mai 1189)
  • Der Hamburger Hafen ist der größte Seehafen in Deutschland und der drittgrößte in Europa (hinter Rotterdam und Antwerpen)
  • Gesamtfläche des Hamburg Hafen: 7.200 Hektar (ca. 10 Prozent der Fläche Hamburgs)
  • Gesamtumschlag im Jahr 2020: 126,3 Millionen Tonnen
  • 7.377 Schiffe liefen den Hafen 2020 an

Hamburg Hafen: Planen sind weg

Die Yacht sitzt jetzt schon seit mehreren Monaten im Hafen von Hamburg fest. Lange Zeit war sie von Planen verdeckt. Jetzt wurden diese aber vor Kurzem abgenommen, was einen guten Blick auf das 156 Meter lange Schiff ermöglicht.

Die Dilbar kurz vor ihrer Fahrt in den Hafen von Hamburg. Foto: IMAGO / TheYachtPhoto.com

Mehr News aus Hamburg:


Da Usmanows Geschwister auf der Sanktionsliste der EU stehen, darf die Yacht den Hafen nicht verlassen. Ursprünglich wurde das Schiff für Reparaturarbeiten in die Werft gebracht.

Wie es in Zukunft für das Schiff weitergeht, ist unklar. Im März war herausgekommen, dass die Crew das Schiff verlassen hatte, beschlagnahmt wurde es aber ausdrücklich nicht, teilte die Wirtschaftsbehörde damals mit.