Veröffentlicht inHamburg

Hamburg Hafencity: Giganten-Projekt besiegelt! Und die Kritik folgt direkt – „Völlig überflüssig“

Hamburg Hafencity: Giganten-Projekt besiegelt! Und die Kritik folgt direkt – „Völlig überflüssig“

© picture alliance/dpa | Marcus Brandt

TV-Hauptstadt Hamburg: Diese Serien werden in der Hansestadt gedreht

Diese Serien werden in der Hansestadt gedreht

Es ist sicher: Der geplante Elbtower in der Hafencity in Hamburg wird gebaut! Die Stadt Hamburg hat offiziell die Baugenehmigung erteilt.

In der vorigen Woche sei die Genehmigung fertiggestellt worden und werde „voraussichtlich Ende dieser Woche rechtskräftig“, teilte die Behörde für Stadtentwicklung in Hamburg am Montag mit.

Hamburg Hafencity: Vorbereitungen laufen bereits

Der Chef der Entwicklungsgesellschaft Signa Real Estate, Timo Herzberg, sprach von einem „Meilenstein zur Realisierung des Elbtowers“, der mit 245 Metern Höhe der bundesweit dritthöchste Wolkenkratzer werden soll – hinter dem Commerzbank-Turm und dem Messeturm in Frankfurt/Main. Baustart ist für Ende 2022 geplant, die Fertigstellung 2025. Zuvor hatte die „Bild“ über die Baugenehmigung berichtet.

Auf Basis einer Teilbaugenehmigung laufen bereits Vorbereitungen: Auf dem Grundstück an den Elbbrücken werden auf einer Fläche von etwa drei Fußballfeldern Dichtwände gesetzt, außerdem Schlitzwände, die bis zu 55 Meter tief in die Erde reichen. Zudem wird seit Dezember an der Tiefgründung gearbeitet, für die insgesamt 63 Gründungspfähle mit einem Durchmesser von 2 Metern und einer Länge von 75 Metern hergestellt werden.

—————

Daten und Fakten zum Hafen Hamburg:

  • Der Hamburger Hafen ist ein offener Tidehafen an der Unterelbe der Freien und Hansestadt Hamburg (Eröffnung: 7. Mai 1189)
  • Der Hamburger Hafen ist der größte Seehafen in Deutschland und der drittgrößte in Europa (hinter Rotterdam und Antwerpen)
  • Gesamtfläche des Hamburg Hafen: 7.200 Hektar (ca. 10 Prozent der Fläche Hamburgs)
  • Gesamtumschlag im Jahr 2020: 126,3 Millionen Tonnen
  • 7.377 Schiffe liefen den Hafen 2020 an

—————

+++ Hamburg: Hartes Urteil gegen IS-Frau! So etwas gab es hier noch nie +++

Kritik an dem Projekt in der Hamburg Hafencity

Kritik kam aus den Reihen der Opposition in der Bürgerschaft: „Überraschend geht es nun mit der Baugenehmigung doch schneller – bisher war immer die Rede vom Sommer 2022“, sagte die stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Linken, Heike Sudmann. Anscheinend unternehme der Senat alles, um dem Investor „goldene Brücken zu bauen“. Das Hochhaus nannte sie „völlig überflüssig“.

Die Bürgerschaft hatte 2019 die Übergabe des Grundstücks an Bedingungen wie eine bestimmte Vermietungsquote und eine gesicherte Gesamtfinanzierung geknüpft.

+++ Kiel: Mann entdeckt Angebot bei Ebay Kleinanzeigen und kann es nicht fassen – „Das Allerletzte“ +++

Interesse an Wolkenkratzer in der Hamburg Hafencity groß

„Bereits vor dem offiziellen Baubeginn erfreut sich der Elbtower großer Nachfrage bei Mietinteressenten, etwa 30 Prozent der Gesamtflächen sind bereits vermietet“, hieß es dazu am Montag bei Signa. „Mit weiteren Unternehmen stehen wir in fortgeschrittenen Verhandlungen. In Kürze können wir weitere Mieter vorstellen.“

Der Projektentwickler gehört zur Signa-Holding des österreichischen Milliardärs René Benko, die in Deutschland auch als Eigentümer der Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof bekannt ist.

—————

Mehr News aus Hamburg:

—————

Zum Portfolio der Signa Real Estate gehören in Hamburg bereits die Alsterarkaden, das Alsterhaus sowie die geplante neue Gänsemarktpassage. (fk/dpa)